Inci-Check // Jean & Len Gesichtspflege

veröffentlich von Shenja 5. September 2016 13 Kommentare

jean_and_len_titel

philosophie

Heute werfen wir gemeinsam einen Blick auf die Hautpflege von Jean & Len. Die Aufmachung ist zwar mehr als süß und wunderschön, aber ob die Produkte auch für empfindliche Haut oder gar Problemhaut geeignet sind, wird sich zeigen sobald wir uns die Inhaltsstoffe anschauen.

Vorgeplänkel

Die Philosophie zielt definitiv darauf ab, dass alle Produkte angeblich ohne Gedöns auskommen. Mit Gedöns sind hier wohl Inhaltsstoffe gemeint, die Dank Panikmache einen eher schlechten Ruf genießen. Dieser ist jedoch oft unbegründet und die Vorwürfe stark dramatisiert. Falls ihr mehr dazu lesen möchtet, dann schaut doch hier vorbei. Nachvollziehbar ist jedoch, wenn Firmen aus Umweltgründen auf bestimmte Stoffe verzichten. Die Aussage: „Was deine Haut berührt, wird ein Teil von dir“ ist ein bisschen weit hergeholt. Das trifft nur dann zu, wenn Produkte auf wunde oder gar blutende Stellen aufgetragen werden.

Wie gut ein Stoff in die Haut eindringt, hängt nämlich von folgenden Faktoren ab

  1. Die Teilchengröße: alles, was größer 500 Dalton ist, kann nicht durch unsere Hornschicht gelangen und liegt nur auf. Gutes Beispiel: Vaseline.
  2. Die Löslichkeit: ist der Stoff wasserlöslich (hydrophil) oder fettlöslich (lipophil)
  3. Konzentration: irgendwie logisch, je mehr vorhanden umso mehr kann reinkommen
  4. Trägersystem: ist es eine W/O-Emulsion, ein O/W-Emulsion, wurden Liposome verwendet oder Penetrationsförderer wie z.B. Alkohol?
  5. Der pH-Wert: Saures kann besser eindringen

Mit dem Begriff Resorption sollte man dementsprechend extrem vorsichtig umgehen, wenn man von kosmetischen Mitteln spricht. Aufgrunddessen macht mir der letzte Leitsatz diese Firma doch ein wenig unsympathisch. Denn wir sind uns sicherlich einig, dass Ernährung und Lebensstil den größten Einfluss auf unsere Gesundheit haben.

Die Produkte

jean_and_len_gesichtspflege

Bildquelle: www.dm.de

Reinigungsschaum // 3,95 EUR für 100 ml

schaum1Der sanfte Jean & Len Reinigungsschaum mit milden Zucker-Tensiden entfernt wasserlösliches Augen-Make-up und reinigt Gesicht und Dekolleté. Für spannungsfreie Ergebnisse sorgen feuchtigkeitsspendende und rückfettende Bestandteile sowie Apfel- und Limettenextrakt.

Aqua, Glycerin, Coco-Glucoside, Sodium Coco-Sulfate, Decyl Glucoside, Sodium Lauroyl Lactylate, Glyceryl Oleate, Citric Acid, Sodium Levulinate, Dicaprylyl, Ether, Sodium Anisate, Benzoic Acid, Citrus Aurantifolia Fruit Extract, Malus Domestica Fruit Extract, Tocopherol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Lecithin, Ascorbyl Palmitate

Dieses Reinigungsprodukt ist auf Tensidbasis und stützt sich auf eine Kombination aus milden Zuckertensiden, aber auch dem harschen Natriumcocoylsulfat. Dieses zählt zu den anionischen Tensiden und besitzt leider ein recht hohes Irritationspotenzial, welches durch die Verwendung von Kokosglucosid und Decylglucosid ein wenig abgeschwächt wird. Das Ergebnis wird jedoch alles andere als „spannungsfrei“ ausfallen.

Tagescreme // 7,95 EUR für 50 ml

tagescreme1Die leichte Tagescreme Karma Punkt von Jean & Len verwöhnt die Haut mit pflegendem Avocado- und Mandelöl sowie wertvoller Cupuacu-Butter. Pflanzliche Hyaluronsäure lässt die Haut strahlen. Für ganz schnelle Ergebnisse sorgt der pflanzliche Sofort-Straffungswirkstoff aus Algenextrakt.

Aqua, Alcohol Denat, Helianthus Annuus Seed Oil, Glyceryl Stearate Se, Glycerin, Octyldodecanol, Cetearyl Alcohol, Theobroma Grandiflorum Seed Butter, Persea Gratissima Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Caprylic, Capric Triglyceride, Undecane, Parfum*, Sodium Levulinate, Palmitic Acid, Stearic Acid, Xanthan Gum, Tridecane, Sodium Anisate, Lactic Acid, Tocopherol, Linalool*, Alaria Esculenta Extract, Sodium Hyaluronate, Prunus Armeniaca Fruit Extract**, * Natürliche Duftstoffe, ** Aus Biologischem Anbau

Was mir sofort ins Auge springt, ist der anscheinend hohe Alkoholanteil. Dadurch wird das Einziehen des Produkts verbessert, es wird vom Tragegfeühl „leichter“ und es wird auch noch konserviert. Jedoch kann die tägliche Verwendung einer solchen Creme zu vermehrten Rötungen und Trockenheit führen. Außerdem können reizenden Substanzen wie z.B. Duftstoffe besser eindringen und zu stärkeren Irritationen führen. Die beworbene Hyaluronsäure findet sich weit am Ende der Liste.

Nachtcreme // 7,95 EUR für 50 ml

nachtcreme1Die Nachtcreme Chill Out von Jean & Len trägt mit Vitamin E zur Verbesserung des Hautbildes bei und wertvolle pflanzliche Öle pflegen das Gesicht, während Melissenextrakt und Bisabolol die Haut beruhigen. Pflanzliche Hyaluronsäure gibt Feuchtigkeit, sorgt für einen aufpolsternden Effekt und glättet erste Fältchen.

Aqua, Glycerin, Alcohol Denat, Caprylyl Caprylate Caprate, Olus Oil, Glyceryl Stearate Se, Cetearyl Alcohol, Persea Gratissima Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Theobroma Grandiflorum Seed Butter, Palmitic Acid, Stearic Acid, Parfum*, Sodium Levulinate, Tocopherol, Tocopheryl Acetate, Sodium Anisate, Lactic Acid, Xanthan Gum, Hydrogenated Vegetable Oil, Sodium Hyaluronate, Melissa Officinalis Flower Leaf Stem Juice, Limonene*, Candelilla Cera, Bisabolol, Benzyl Salicylate*, Geraniol*, Linalool*, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, * Natürliche Duftstoffe

Dieses Produkt ist definitiv nichts für Duftstoffallergiker! Ganz gleich, ob es sich um in der Natur vorkommende Duftstoffe handelt. Die Duftstoffallergie gehört zu den häufigsten Allergien in Deutschland. Da nützt die Angabe „natürliche Duftstoffe“ leider recht wenig. Zudem kann man im Laufe des Lebens auf Duftstoffe sensibilisiert werden, das heißt ihr könnt jederzeit zum Allergiker werden. Und wieder fördert der vergällte Alkohol zusätzlich deren Irritationspotenzial und sorgt mit Sicherheit nicht für aufgepolsterte Fältchen.

Augencreme // 7,95 EUR für 15 ml

augencreme1Für die empfindliche Augenpartie: Die Augenpflege Frische Gurke von Jean & Len enthält feuchtigkeitsspendendes Gurkenextrakt. Zusammen mit wertvollen Pflanzenölen pflegt es die empfindliche Augenpartie. Pflanzliche Hyaluronsäure und der pflanzliche Sofort-Straffungswirkstoff Parakressenextrakt glättet erste Fältchen.

Aqua, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Cetearyl Isononanoate, Theobroma Grandiflorum Seed Butter, Caprylic, Capric Triglyceride, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Coco-Caprylate, Cetearyl Glucoside, Panthenol, Sodium Levulinate, Glyceryl Caprylate, Tocopheryl Acetate, Xanthan Gum, Sodium Cetearyl Sulfate, Sodium Lactate, Sodium Anisate, Lactic Acid, Sodium Hyaluronate, Spilanthes Acmella Flower Extract, Cucumis Sativus Fruit Extract*, Tocopherol,
* Aus Biologischem Anbau

Hier gibt es fast nichts zu beanstanden. Diese Creme ist zwar recht kostenintensiv, aber mild formuliert. Mehr als einen feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Effekt kann man hier aber nicht erwarten.

Fazit

Ganz ohne Gedöns kommen die Produkte leider nicht aus, denn Duftstoffe und hohe Mengen an Ethanol sind in Hautpflege nicht unbedingt notwendig. Das beweist unter anderem die Alverde Med Serie. Hier kann man bei der Pflegecreme definitiv zugreifen und sich diese mit ein paar Tropfen Gesichtsöl von Myrto pimpen (Affiliate-Link) oder so ein Öl selbst herstellen.

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

Julia V. 12. September 2016 at 13:21

Liebe Shenja
Könntest du einmal ein Video und/oder ein Blogbeitrag zum Wirkstoff Niancinamide machen? Und auch eine Sammlung deiner liebsten Niancinamide-Produkte wäre sehr interessant. 🙂
Ich lese/schaue alles von dir immer sehr gerne und habe schon einiges gelernt! Kommen deine Beiträge/Videos wieder regelmässiger?

Liebe Grüsse
Julia

Antworten
Shenja 14. September 2016 at 11:08

Hallo Julia, ja ich versuche wieder etwas regelmäßiger am Start zu sein, aber da gerade das Wetter so toll ist, bin ich ein wenig abgelenkt vom Bloggen 😀
Dein Vorschlag ist notiert!

Liebe Grüße!

Antworten
Minn 9. September 2016 at 21:09

Ich finde es wirklich furchtbar, dass uns die Kosmetikfirmen so einen Müll erzählen können. Aber leider ist das eh in vielen Bereichen so…
Bei diesem Beispiel sind es „wenigstens nur“ die üblichen Verdächtigen Alkohol und Duftstoffe. Besonders heftig find ich es, wenn zB bei meiner Garnier BB Cream die exfolierende Wirkung der enthaltenen BHA gelobt und angepriesen wird und dann ist der pH viel zu hoch. Das ist dann schon sehr dreist.

Antworten
Nancy 6. September 2016 at 10:33

Hallo Shenja,
danke für den Check. Die Produkte werde ich nicht kaufen, auf Alkohol möchte ich in meinen Gesichtsprodukten verzichten. Ist überhaupt die neue Florena Q10 Nachtcreme reizarm formuliert? Ich wünsche Dir eine angenehme Woche.
Liebe Grüße
Nancy
Nancy kürzlich veröffentlicht…TouchBack Hair Marker Golden Blonde + DenTek Slim Brush Interdental-Bürsten Minze Extra FeinMy Profile

Antworten
Lila 5. September 2016 at 20:24

Danke für deine ausführlichen Listen. Ich guck ja gerne mal bei neuen Marken herum, weil ich noch nicht die Hoffnung verloren habe irgendetwas passendes für mich zu finden. Leider haben sich Tages- und Nachtcreme wegen dem Alkohol erledigt. Mir ist relativ egal, wer dahinter steckt und ob vegan, Naturkosmetik, ökologisch oder blah, solang ichs vertrage.

Antworten
Anastasia Braun 5. September 2016 at 17:10

Danke für den tollen Bericht.

Antworten
Lizzy 5. September 2016 at 16:25

Danke für deinen Check!
Mittlerweile bin ich extrem skeptisch was solche Werbeaussagen angeht, da meist einfach auf die falschen Inhaltsstoffe verzichtet wird. Dabei finde ich die Idee zu solchen halb öko Marken eigentlich ganz gut. Vor allem pflanzliche Rohstoffe und wenn es nicht anders geht, z.b. bei Konservierung eben chemische. Reine Naturkosmetik besteht ja quasi nur aus irritierenden Inhaltsstoffen, da ist Jean & Len noch die bessere Wahl. Aber ohne Gedöns ist natürlich Quatsch und man kann sich auf solche Aussagen nicht verlassen.
Da hilft nur selbst Inhaltsstoffe lesen – oder deine tollen INCI Checks!

Mich würde sehr freuen, wenn du auch mal einen INCI Check zu einer Haarpflege Serie machen könntest. Z.b. interessiert mich die Wella Elements Serie, ebenfalls konventionelle Kosmetik mit einem grünen frei von … Anstrich.
Aber auch ganz allgemein irgendeine Haarpflege Serie. Ich frag mich z.b. oft, ob es überhaupt einen Unterschied zwischen Conditioner, Kur, Intensivkur, Maske usw. innerhalb einer Serie gibt. Oder ob das einfach nur anders verpackt ist, in Tube oder Tiegel.

Liebe Grüße und danke für deinen tollen INCI Checks!

Antworten
Nikkita 5. September 2016 at 12:43

Moin!
… mit Gedöns… 😉
Habe die Sachen neulich alle angeschaut und mich nur geärgert. Reiner Marketingschrott der auf Hysterie aufbaut und dem Kunden viel Gedöns für zuviel Geld abverlangt. Ich kann es echt nicht mehr hören. So seriös tun und vor schlechter Hautpflege warnen und dann lauter Mist drin. Aber Hauptsache Vegan! +kopfschüttelmodusaus*

Sehr schöner Incicheck. Früher hattest du mal so einen Ampelsystem mit Farben bei den Inhaltsstoffen. Das fand ich doch besser, Vor allem da hier auch SPodium Hyaluronate einmal fett ist. Oder hab ich da was verpasst?

Ein Blick auf die HP zeigt wunderbar was da im argen liegt: Verschwörungstheorien der üblichen Sorte, eben dieses typisch alternativ-esoterische Weltbild, welches sich in den letzten 20 Jahren stark etabliert hat.
http://www.jeanlen.de/philosophie.html

Auch sehr schön:
Wir schließen die Lücke zwischen traditioneller, dogmatischer Naturkosmetik, die gute Inhaltsstoffe hat, aber langweilig und öko aussieht, und stylischen und lustvollen Produkten. Wir haben beides vereint. Unsere Produkte sehen anders und stylisch aus und haben dabei top Inhaltsstoffe!

Das Mantra wird gebetsmühlenartig wiederholt. Die beiden kommen übrigens (angeblich) vom Fernsehen und aus der Wirtschaft. Was auch immer das heissen mag. Mir sind sie einfach extrem unsympathisch!

So, genug gemeckert. Dank dir besteht eine kleine Festung der Vernunft und bringt einige hoffentlich dazu sich nicht für vollkommen dumm verkauefn zu lassen.

Grüsse!

Antworten
Shenja 5. September 2016 at 14:31

Danke für deinen Kommentar 🙂 Musste ein wenig schmunzeln, weil du mit allem so recht hast. Die HP finde ich auch ein wenig gruselig, erinnert mich bisschen an so eine andere sehr bekannte Seite die gern Panik verbreitet.
Ein Hoch auf die Vernunft! ?
PS: das mit dem Ampelsystem führe ich das nächste mal wieder ein! Danke fürs Feedback 🙂

Antworten
Skinci 5. September 2016 at 11:17

Hmm. Erinnert mich an die Marke von Jessica Alba und an die Marke Goop (oder so ähnlich) von.. Na wie heißt sie noch.. Die blonde, schlanke, kleine Schauspielerin.. Gwyneth Paltrow!
Irgendwie niedlich, irgendwie einfach nur ein Witz und irgendwie auf Kosten der Kundens Ahnungslosigkeit.

Danke für diesen InciCheck 🙂
Skinci kürzlich veröffentlicht…Zahnpastophobia – Reinigungsöl, hilf mir!My Profile

Antworten
Shenja 5. September 2016 at 14:40

Das ist wirklich traurig, oder? Finde es furchtbar wenn schon mit der eigenen Firmenphilosophie Panik verbreitet wird 🙁 Sehr schade.

Antworten
Bianca 5. September 2016 at 11:06

Danke für die Review. Hätte nicht gedacht, dass die Produkte doch so reizend sind. Vielleicht arbeiten sie ja nochmal an der Zusammensetzung 🙂

Antworten
Shenja 5. September 2016 at 14:41

Gerne! Die Formulierung zu ändern, wäre definitiv ein guter Schritt. 🙂

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: