Wie erkenne ich? #3 | Antioxidantien

veröffentlich von Shenja 18. März 2016 17 Kommentare

antioxidantien
Antioxidantien spielen eine große Rolle beim Schutz vor freien Radikalen. Sie sind nicht nur von Innen sehr hilfreich, sondern auch von außen. Vor allem wenn es um Photoaging geht, sind sie wunderbare Inhaltsstoffe auf die man beim Kauf seiner Produkte achten sollte. Heute möchte ich euch erklären wie man diese erkennt und was wichtig ist.

Was sind Antioxidantien?

Unter diesem Begriff wird eine Wirkstoffgruppe zusammengefasst, welche das Ziel hat, die Konzentration freier Radikale in der Haut zu reduzieren. Freie Radikale sind unter anderem dafür verantwortlich, dass Zellen mutieren und die Haut vorzeitig altert. Die am häufigsten eingesetzten Antioxidantien stammen aus der Gruppe der Vitamine.

Welche Vitamine werden eingesetzt?

vitamine2

Was sind Derivate?

Vitamine sind relativ instabil, deshalb lässt man ein Vitamin mit z.B. einer Fettsäure verestern und erhält ein Derivat, das um Einiges mehr Stabilität aufweist. Somit hält es UV-Strahlung und Sauerstoff viel länger Stand, lässt sich in anderen Mitteln lösen als zuvor und ist manchmal nicht mehr vom pH-Wert abhängig. Einziger Nachteil: es ist oft weniger effektiv als die reine Form, jedoch verträglicher. So enthält beispielsweise Ascorbylpalmitat nur noch 40% Ascorbinsäure.

aox1

Wissen anwenden

medyskin_serum

Inhaltsstoffe | Medyskin Vitamin C Anti-Aging Serum

Water, Glycerin, Propylene Glycol, Ascorbyl Glucoside, Cucurbita Pepo (Pumpkin) Extract, Tamarindus Indica, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Triethanolamine, Phenoxyethanol, Caprylyl Glycol, Potassium Sorbate, Hexylene Glycol.

Welches Vitamin wurde hier verarbeitet und in welcher Form? Na, erkennt ihr es auf Anhieb?

Quellen: Dermatokosmetik von Martina Krescher | Hautalterung von Krutmann, Diepgen, Billmann-Krutmann | Körperpflegekunde und Kosmetik von S. Ellsässer

 

Das könnte dir auch gefallen

17 Kommentare

Tessa 2. April 2016 at 23:26

Hallo Shenja,
erst einmal, finde ich deinen Blog und deine Youtubevideos echt hilfreich und informativ! Großes Lob!
Durch dich habe ich angefangen mich in dem Inhaltsstoffedjungel hineinzuwagen, doch leider stehe ich da noch so ziemlich am Anfang und ich bräuchte dringend eine neue Nachtcreme. Eine Creme hat mich sehr angesprochen, doch ich könnte Rat gebrauchen, ob sie ihr Geld wert ist (15 euro). Die Inhalststoffe sind diese:
Aqua, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Aloe Baradensis Leaf Extract, Glyceryl Stearate, C12=20 Acid PEG=8 Ester, Benzophenone =3, Decyl Oleate, Propylene Glycol, Cetearyl Ethylhexanoate, Caprylic/Capric Trilglyeride, Glycerin, Tocopheryl Acetate, Sodium Hyaluronate, Allantoin, Sodium Chondroitin Sulfate, Carbomer, Triethanolamine, Cetyl Phosphate, Dimethicone, BHT, Tropolone, Imidazolidinyl Urea, Caprylyl Glycol, 1,2= Hexanediol, Parfum (fragance). Contains Benzophenone =3. Contains Sunscreens.

Entweder soll es die hier angegebene werden oder die Egyptian Magic, die soll auch echt toll sein. Hast du schon von ihr gehört? Vielleicht werden es auch beide 😀
Weiterhin würde ich gerne wissen, ob du evtl. einen Buchtipp hast, was Inhaltsstoffe anbelangt?

Es würde mich riesig freuen, wenn ich eine Antwort bekäme und ich hoffe es ist nicht schlimm, dass ich das jetzt hier drunter gefragt habe. Dachte aber, vllt passt es irgendwo auch.

Vielen Dank im Voraus und schönes Wochenende!

Antworten
Anna 23. März 2016 at 18:32

Ein super informativer Beitrag!
Vielen lieben Dank dafür!
Ich würde mich über mehr solcher Beiträge freuen. Sie helfen mir Unwissenden bei der Kaufentscheidung von Produkten sooo sehr!
Bitte mach weiter so liebe Shenja!

Antworten
shalely 20. März 2016 at 4:04

Sehr schöner Beitrag, habe ich mir gleich mal gespeichert. Danke dafür 😀
shalely kürzlich veröffentlicht…Freitagsfüller #361My Profile

Antworten
sunnivah 19. März 2016 at 22:46

Sehr schön erklärt und endlich mal eine Frage zum Schluss, die ich auch ohne Spicken beantworten konnte – yes! Es geht voran 😉

P.S. mal sehen, ob der Kommentargott mich hier per Handy durchkommen lässt -.-
sunnivah kürzlich veröffentlicht…Was weiß ich, seitdem ich blogge…My Profile

Antworten
Shenja 19. März 2016 at 22:53

Der Kommentargott war gnädig 😂 Freut mich, dass der Beitrag dir gefallen hat ☺

Antworten
Astrid 19. März 2016 at 17:28

Hey Shenja,

wieder ein super Beitrag – kurz und knapp und trotzdem alles enthalten!
Um mal auf deine Frage zu antworten: in dem Vitamin C Serum wurde Ascorbyl Glucoside – also ein Vitamin C Derivat – verarbeitet.
Ich lese deine Beiträge so gern. Mach bitte weiter so!

LG

Antworten
Anna 19. März 2016 at 13:47

Wie immer ein sehr toller Beitrag Shenja!

Ich würde mich sehr über einen „Wie erkenne ich Silikone“ Beitrag freuen.

Liebe Grüße,
Anna

Antworten
Shenja 19. März 2016 at 19:06

Danke für den Input! Das mit den Silikonen werde ich mir merken :)

Antworten
KATI 19. März 2016 at 11:27

Von astxanthin hort man viel in der letzen Zeit. Es soll so ein antioxidant sein, was sich in der Haut lagert und sie von Sonnenstrahlen schützt.

Antworten
strawberrymouse 18. März 2016 at 23:19

P.S. Ich wollte den Artikel gern über Twitter teilen, aber es wird kein Link angehängt :/

Antworten
Shenja 19. März 2016 at 7:29

Oh Mist! Da muss ich mal schauen, was da schief gelaufen ist. Danke für die Info ☺

Antworten
strawberrymouse 18. März 2016 at 23:18

Ich hoffe ja immer, dass das Vitamin auch drin ist, dass drauf steht 😉 In diesem Fall zumindest das Derivat.
strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[Aufgebraucht & Nachgekauft] Dezember 2015My Profile

Antworten
KATI 18. März 2016 at 23:00

Hallo Shenja, ich schreibe Dir das erste mal. Meine Muttersprache ist nicht Deutsch, also sorry wegen den Fehlern…

Ich finde dein Blog bunt und motivierend. Habe schon alles gelesen, teilweise auch die Blogs von deinen Freunden.

Ich wurde gerne auch wissen, was Du von Tabletten/Kapseln meinst, die für die Schönheit produziert sind, zB. Hyaluronsaure Kapseln, Kollagen Kapseln, Antioxidanten, Vitaminen (Vitamin B3?). Welche wurdest Du empfehlen?

Deine Freundin, die die Seite http://www.scincareinspirations.com schreibt, halt auch nicht viel von Intanatural. Diese und Ähnliche Firmen (Maritim Naturals, Refresh C) haben Ähnliche Präparate auf Amazon.de. Ich habe bemerkt, dass alle!! 5 Sterne Bewertungen Fake sind. Volle Unzuverlässigkeit.

Antworten
Shenja 19. März 2016 at 7:34

Kein Problem 😊 Ich verstehe alles. Es ist von Vorteil Antioxidantien über Nahrung zuzuführen. Es gibt so einen Beeren-Mix bei dm vom Gesunden Plus. Das habe ich mal eine Zeit lang genommen, um meinen Körper beim Kampf gegen freie Radikale zu unterstützen. Natürlich weiß ich nicht inwiefern das notwendig ist, aber da der Körper so oder so oft damit überlastet ist, kann das hilfreich sein ☺

Antworten
Raguna 18. März 2016 at 22:51

Liebe Shenja,

danke für den informativen Artikel, habe mich schon öfters bei Paulas Choice gefragt, was damit gemeint ist. Ab welcher Konzentration sollte man Vitamin E verwenden? ls Vitamin C Serum verwende ich das koreanische OST 21.5. und das bereits zuvor erwähnte Retinol-Gel von Biretix.

Liebe Grüße,
Raguna

Antworten
Angela 18. März 2016 at 21:40

Kennst du Instanatural? Sie haben einige sehr interessante Produkte z.B. eine Creme mit 2,5 Prozent Retinol und eine mit 20 Prozent Vitamin C und 5 Prozent Niacinamide. Leider gab man mir auf Nachfrage an, dass die Inhaltstofflisten hinten bei ihnen nicht nach Gewicht sortiert sind.
Neostrata hast du ja hier schon mal vorgestellt. Ich finde es ziemlich ärgerlich, dass man nirgends die Inhaltsstofflisten finden, aber Konsumkaiser hat ein paar Beiträge zu dem Biretix Gel gemacht und die Inhaltstoffe scheinen da gut zu sein. 50 ml 1 % Retinol für 20 Euro ist doch echt günstig im Vergleich zu PC. Generell scheint die ganze Biretix-Reihe sehr interessant zu sein, weil da irgendwie überall Retinol drin ist.

Antworten
Shenja 18. März 2016 at 22:10

Von Instanatural halte ich nicht so viel. Die Firma ist mir irgendwie suspekt ☺ 1% Retinol kann schon starke Nebenwirkungen hervorrufen. Da muss man langsam anfangen, zB mit dem Redermic R von LRP.

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: