Belvita Frühstückskeks – Ein guter Start in den Tag?

veröffentlich von Shenja 11. Juni 2014 1 Kommentar

Die Werbung wirbt mit diesem Keks als vollwertiges oder ergänzendes Nahrungsmittel zum alltäglichen Frühstück. Aber vielleicht ist das nur eine Marketingstrategie um einen neuen süßen Keks als gesund anzupreisen, ihn als Frühstückskeks zu deklarieren und zu einem erhöhten Preis anzubieten. Ich habe das vermeintlich gesunde Produkt ausprobiert und möchte natürlich meine Meinung mit euch teilen.

Der Preis

Fast 3 EUR muss man für 300 g ausgeben. Das ist wahrlich nicht wenig für gerade mal 24 Kekse.

Nährwerte und Inhaltsstoffe

belvitainci

Vier Kekse sollen mit einem Glas Milch, einem Stück Obst und Tee als vollwertiges Frühstück gelten. Das zumindest findet sich als Info auf der Verpackung. Ein Keks hat 54 kcal, vier davon 216 kcal. Das mag nicht nach viel klingen. Man muss jedoch bedenken, dass ein Keks fast einem ganzen Stück Würfelzucker entspricht. So sind dann innerhalb weniger Sekunden vier Stück Würfelzucker weggemampft. Die Inhaltsstoffe erscheinen zunächst vielversprechend: Vollkorngetreide, Haferflocken usw. Am besten ist ja auch, dass einige der Mehle dick gedruckt sind. Wobei viele davon gerade mal 1 % der Mischung ausmachen. Wären sie unter einem Prozent müsste der Hersteller diese nicht mal mehr angeben. Das heißt, es ist wirklich wenig davon enthalten und nicht wert in irgendeiner Weise angepriesen zu werden. Nach der Mehlauflistung folgt Rapsöl und natürlich Zucker, gezuckerte Cranberries und dann mit 3,9 % wieder Zucker in Form von Rohrzucker und ganz Hinten dann auch nochmal ein Invertflüssigzucker. Wo nur 2,5 % an echten Cranberries drin sind, muss geschmacklich nachgeholfen werden. Sonst schmeckt das Ganze ja gar nicht nach Cranberry. Deshalb ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass sich Aroma in der Zutatenliste findet. Aroma heißt in dem Fall: zu 100 % synthetisch hergestellt und kein Teil der echten Frucht wurde verarbeitet. Was mich auch ein bisschen nervt, ist das immerwährende Zusetzen von Vitaminen und Mineralstoffen. Wir haben alle schon einen extremen Overload an diesen vermeintlichen Nettigkeiten der Nahrungsmittelindustrie.

Der Geschmack

Ich empfinde den Geschmack als leicht laugenartig und für mich persönlich zu süß. Die Backtriebmittel kommen sehr stark durch und vermischen sich mit dem künstlichen Geschmack der Cranberries. Leider habe ich nach dem Verzehr der Kekse immer noch Hunger und fühle mich nicht sonderlich fit.

Fazit

Für mich ist das eine Süßigkeit und kein vollwertiges Frühstück. Dann greife ich lieber zu meinem Nuss-Müsli oder koche mir einen leckeren Haferbrei. Das ist mal wieder ein gutes Beispiel wie gut Werbung funktioniert und dass der Verbraucher nicht alles für bare Münze nehmen sollte.

belvita3

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Werbung 4. Oktober 2016 at 15:37

Ich habe die Kekse auch mal probiert nachdem ich die Werbung gesehen habe… Habe auch im Supermarkt gar nicht auf die Inhaltsstoffe geachtet, sondern die Packung einfach gekauft. Die Werbung hat also funktioniert 😉
Das blieb allerdings die erste und einzige Packung die ich von diesen Keksen gekauft habe 🙂

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: