Braucht man das? – In-Dusch-Lotion

veröffentlich von Shenja 25. August 2014 5 Kommentare

braucht_man_Das2Braucht man wirklich eine Lotion unter der Dusche? Erfüllen solche In-Dusch-Lotionen überhaupt den Zweck einer normalen Lotion? Falls ihr euch Selbiges fragt, dann schaut euch am besten das Video an und lest euch den Beitrag durch.

[kad_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=t2uGuO7tofQ&list=UUVFNXtz-UM22Gb0tsBrugwg“ ]

Meiner Meinung nach braucht kein Mensch eine Lotion unter der Dusche, aber das ist natürlich meine persönliche Meinung. Warum braucht das Zeug kein Mensch? Weil der Sinn einer Lotion darin besteht einzuziehen, in die Haut einzudringen und so Feuchtigkeit zu spenden. Ein Produkt, das gleich weider weggespült wird, hat keine Chance etwas zu bewirken. Im besten Falle müsstet ihr die Duschlotion einige Minuten auf der Haut lassen und sie erst dann abspülen, aber wer macht das denn bitte? Schön bibbernd unter der Dusche stehend und darauf wartend, dass das Produkt einzieht. In der Wanne funktioniert das schon mal gar nicht. Dabei sind ja tatsächlich viele pflegende Inhaltsstoffe vorhanden, wenn wir uns die INCI-Liste anschauen.

Die Inhaltsstoffe

AQUA · CETEARYL ALCOHOL (Emulgator) · HELIANTHUS ANNUUS HYBRID OIL (Sonnenblumenöl) · BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER (Sheabutter) · CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE (Neutralöl) · GLYCERIN · DISTEAROYLETHYL HYDROXYETHYLMONIUM METHOSULFATE · MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL (Macadamianussöl) · CETRIMONIUM CHLORIDE · PARFUM · SODIUM BENZOATE · CITRIC ACID · PANTHENOL · LINALOOL · POTASSIUM SORBATE · LIMONENE · CITRONELLOL · GERANIOL · HEXYL CINNAMAL · BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL · BENZYL SALICYLATE · BENZYL ALCOHOL · BIS-ETHYLHEXYL HYDROXYDIMETHOXY BENZYLMALONATE.

Weitere Probleme

Die Duschlotion verteilt sich in der Wanne, sobald man diese abspült und dann hat man den Salat! Man rutscht durch die Gegend, kann sich nirgends festhalten und das nächste in der Nähe stehende Mobiliar muss letztendlich als Bremshilfe dienen. Ich find’s auch nicht sonderlich umweltfreundlich zuerst ein Duschgel aufzutragen, abzuspülen, danach die Lotion zu nutzen, diese wieder abzuspülen und danach nochmal die Dusche/Wanne mit Wasser sauber zu machen. Zudem habe ich das Gefühl nach dem Abtrocknen ständig Reste in den Handtüchern vorzufinden.

Fazit

Ich brauche dieses Produkt nicht, weil es einfach nicht so pflegt wie eine richtige Lotion die nun mal Zeit braucht zum Einziehen. Außerdem ist für mich die gesamte Prozedur des Auftragens und Abspülens nicht sonderlich umweltfreundlich.

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

Francis 25. August 2014 at 22:44

Da stimme ich dir zu. Hab mich auch schon gefragt was dieser Quatsch soll. So eine Wasserverschwendung!

Antworten
Shenja 26. August 2014 at 10:51

Bin ich froh, dass es Menschen gibt die genauso denken 🙂

Antworten
Bambi 25. August 2014 at 13:22

Bin da total bei dir, braucht kein Mensch. Hab ich mir schon gedacht, als ich zum ersten Mal dieses Zeug von Nivea gesehen habe „in-Dusch“ … brrrr schon dieser Ausdruck XD.
Ich hab ja neulich diesen Sonnenschutz-Block (wie Seife) mit LSF30 von Lush bekommen und das gehört für mich in die selbe Ecke. Man soll ich damit unter der Dusche abreiben und dann vorsichtig trocken tupfen. bull.
Nem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, aber das ist mir wirklich zu suspekt, als das ich es nutzen würde.
Lieben Gruß

Antworten
Shenja 26. August 2014 at 10:50

Ein Sonnenschutzblock??? Was soll das denn sein? xD Klingt ja furchtbar und vor allem nicht funktionsfähig 😀

Antworten
wasmachtHeli 26. August 2014 at 17:41

Bei der Lush Lotion habe ich auch gedacht: „Wie soll denn das gehen?“ Das kann doch gar nicht funktionieren, wenn man sich erst einreibt und dann abspült.
Diese in-Dusch Lotionen finde ich auch absolut überflüssig. Hoffentlich hört der Spuck bald auf und es ist nur ein kurzer Trend.

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: