Der AHA-Effekt | Schöne Haut durch chemisches Peeling?

veröffentlich von Shenja 14. Mai 2015 62 Kommentare

aha_effekt

AHA? Was soll das denn bitte sein!? Überall taucht dieses Olaz-Zeug auf Instagram auf. Was macht es und warum nutzen es so Viele? Jeder, der als Neuling in die spannende Welt der Hautpflege einsteigt, kommt um solch verwirrende Bezeichnungen nicht herum. Deshalb will ich euch heute kurz und knapp erklären, was AHA ist und hoffentlich macht es bei euch dann auch „Ahaaaa!“

AHA, eine Abkürzung für …

… Alpha-Hydroxy-Acid. Zu Deutsch: Alpha-Hydroxy-Säure. Es ist also eine Säure!

Was sind die bekanntesten AHAs?
säuren_2
Warum AHA?

Erstmal wird der Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht, weil diese Säuren gut Wasser an sich binden können. Zudem haben sie einen guten Effekt auf vorhandene Sonnenschäden und können die hauteigene Kollagenproduktion ankurbeln, was prallere Haut bedeutet. Netter Nebeneffekt: sie interagieren wohl mit den Proteinen in den Membranen der Hautzellen, was zu einem Überschuss an Calcium-Ionen führt. Die Zelle geht kaputt und so erklärt sich der Peeling-Prozess.

Was ist wichtig?

pH-Wert
Ihr könnt es sicherlich schon erahnen, dass er sauer sein muss. Zwischen 3 und 4 ist optimal, damit eine AHA wirken kann.

Sonnenschutz
Da AHA tote Hautzellen auflöst und die frische Haut sich darunter zeigt, muss sie vor UV-Strahlung geschützt werden. Normalerweise bildet sich eine Lichtschwiele bei UV-Einstrahlung, eine Art „Verdickung“ der Haut. Dadurch kann sie fahl wirken. Die AHA entfernt sozusagen diese Verdickung, welche aus toten Hautzellen besteht und das darunterliegende Häutchen möchte natürlich gesund und schön bleiben. Also täglich Sonnenschutz verwenden!

Rantasten
Ich habe schon öfters gelesen, dass man ja gleich mit höher konzentrierter Glykolsäure anfangen kann. Bitte tut das nicht. Bestellt euch lieber kleine Pröbchen und testet aus, was bei euch geht und was nicht. Höher gehen kann man immer, also geht es lieber ruhig an. Chemisches Peelen bedeutet nämlich genauso Irritation, weshalb es auch zu Rötungen und Kribbeln kommen kann. Wenn ihr merkt, dass ihr euch damit nicht wohl fühlt, dann verringert die Konzentration oder nutzt es dann nicht täglich sondern aller zwei Tage.

Gut Ding braucht Weile
Nichts passiert von heute auf morgen! Vier Wochen solltet ihr dem Produkt schon geben, um ein erstes Resümee zu ziehen.

Welche Konzentration brauche ich?

Kleinere Konzentration? Kein Effekt? Falsch! Bis 2 % erreicht ihr schon eine Erhöhung des Feuchtigkeitsgehalts, 2 – 4 % sorgen dann zusätzlich für ebenmäßigere Haut und eine moderaten Anstieg des Glykosaminoglykan (GAG)-Gehalts, welcher für festeres und elastischeres Gewebe sorgt. 4 – 8 % haben positiven Einfluss auf die Zellerneuerung und noch einen stärkeren Effekt auf GAGs! 8 – 12 % sorgen dann für signifikante Zellerneuerung und leichte Stimulation der Kollagenproduktion. Ihr müsst also nicht gleich mit der stärksten Konzentration beginnen um Ergebnisse zu erzielen. Bei einer schwächeren AHA mag das noch gehen, aber bei Glykolsäure sollte man sich an höhere Prozente rantasten.

Anwendung

Tägliche Verwendung von AHA hat auf jeden Fall Vorteile. Ich persönlich nutze diese auch jeden Tag. Je nach Belieben mal morgens oder abends und nach dem Auftrag lasse ich sie gut einziehen, bevor ich meine Feuchtigkeitscreme darüber auftrage. Mir persönlich geht es hier nicht um Wartezeiten, sondern um Verträglichkeit der Texturen. Meiner Meinung nach hat eine Creme, die pH 5 – 6 hat und zudem wasserbasiert ist (was eigentlich fast immer der Fall ist) kaum einen Einfluss auf die Säure. Von daher warte ich keine 30 Minuten um den nächsten Schritt zu tätigen.

Meine persönliche Erfahrung

Als ich noch ganz jung und unerfahren war, fing ich gleich mit Dr. Wolff an (10% Glykolsäure) und merkte schnell, dass es zu viel des Guten war. Ganz ehrlich: wenn es wehtut und die Haut nur noch gerötet ist, dann sollte man die verwendeten Konzentrationen wahrlich überdenken. Und hier meine ich nicht eine Verschlechterung der Haut, sondern wirklich Schuppung und einen anhaltenden Schmerz auf der Haut, welcher nicht nur einen Tag dauert. Es geht schließlich auch darum sich mit seinem Gesicht wohl zu fühlen. Ich setzte die Creme ab, mein Vertrauen war weg obwohl es schon meine eigene Doofheit war. So sagte ich mir immer wieder, dass AHA definitiv nichts für mich ist. Ein paar Jährchen später entdeckte ich die BHA Lotion von Paula’s Choice und noch ein wenig später wollte ich AHA nochmal eine Chance geben. So kaufte ich mir das Olaz Renewal Night Elixier. Eine gewisse Skepsis war da. Dennoch empfinde ich das Serum als nicht so stark wie Dr. Wolffs Acne Attack Creme, was sicherlich auch am Trägersystem liegen kann. Bringt es was? Ich denke schon. Wenn ich mit den Händen über meine Haut fahre, habe ich das Gefühl sie sei glatter und ebenmäßiger.

Produkte mit AHA
Mehr dazu?

It’s boiling acid von Agata | Pia zu Glykolsäure | Reddit Unterschied zwischen BHA & AHA

Teilt doch bitte auch gern eure Erfahrungen mit chemischen Peelings, insbesondere AHA! :)

Mit ‚ gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links

aha

 

Das könnte dir auch gefallen

62 Kommentare

Käthe 27. Oktober 2016 at 22:06

Hallo liebe Shenja,

erst mal Danke für deinen tollen Blog. Dadurch habe ich mein Hautwissen noch deutlich erweitern können.
Nun zu meiner Frage: Es gibt bei Amazon ein Fruchtsäurepeeling, welches ich mir vor einer Weile einmal zur hochkonzentrierten Heimbehandlung wegen Akne zugelegt hatte; davon habe ich mittlerweile Abstand genommen.
Jetzt frage ich mich aber, ob es in verdünnter Form als AHA-Toner (2-3x/Woche bis täglich) taugt. Würdest du dir die Sache bitte einmal ansehen? https://www.amazon.de/gp/product/B00AU4PUQK/ref=oh_aui_detailpage_o07_s00?ie=UTF8&psc=1
Denkst du, man kann es auf Vorrat herstellen und ggf. noch nette Sachen wie Teebaumölextrakt dazumischen?

Vielen Dank im Voraus,
Kaethe

Antworten
Käthe 27. Oktober 2016 at 22:23

Ups, vertippt. Ich meinte natürlich Grünteeextrakt und ich spreche von angestrebten Konzentrationen im Bereich von 5-15%.

Antworten
Marie 31. Januar 2016 at 15:27

Hey,

Da ich auch gerade meine Hautpflege umstelle, wollte ich mir dieses Peeling zulegen.
Auf Amazon ist allerdings die Deutsche Variante nicht mehr verfügbar, deshalb wollte ich mal fragen ob du andere Bezugsquellen kennst oder weißt ob diese Variante von Olay (Ich weiß, ist das gleiche wie Olaz) das selbe ist oder ob ich da irgendwas übersehe :)
http://amzn.to/1nW88BV

Grüße,
Marie

Antworten
Shenja 31. Januar 2016 at 19:06

Das von Olay ist genau dasselbe :)

Antworten
Anna 4. Dezember 2015 at 0:07

Hallo Shenja,
ich stelle gerade meine Gesichtspflege um und weiß nicht wie viel ich der Haut zumuten darf / kann. Im Video sagst du dass die Kombination von AHA und Retinol zu krass ist als Einstieg. Mein Plan war / ist als Abendroutine: (Neu sind 3 und 4)
1. das l’oreal Reinigungsöl
2. das Garnier Mizellenwasser für trockene und empfindliche Haut
3. das Olaz Renewal Night Elixir
4. das Rival de loop age performance intense serum
5. die weleda wohltuende Mandelcreme

Anstelle des Rival der loop Serums hätte ich das Skin Clearing Serum von Instanatural mit Retinol zur Hand, mit dem ich alleine gut auskomme, jetzt allerdings befürchte, dass es in Kombination mit dem AHA aus dem OLAZ Produkt zu viel wird?
Macht es außerdem Sinn den Retinol Moisturizer von Instanatural noch einzubauen? z.B. zwischen Schritt 4 und 5? Den alleine finde ich auch super aber das selbst Problem wieder: Retinol + AHA?
Morgens reinige ich mit Wasser und trage Sonnenschutz auf. Ich habe das Gefühl, dass ich tagsüber mit zu viel Produkten schnell einen Film auf der Haut habe und auch schneller schwitze. HAst du da vielleicht auch einen Tipp?
Liebe Grüße,
Anna

Liebe Grüße,
Anna

Antworten
Jana 30. November 2015 at 20:48

Hallo Shenja,
Ich würde gerne meiner Mama zu Wheinachten Pflege schenken. Sie hat ziemlich empfindliche, oft trockene Haut ab und zu Rötungen und wenige Unreinheiten und jaa auch ein paar Fältchen.. 😉
Nun habe ich bis jetzt noch nicht richtig was gefunden, sie hat meine Effeclar Duo Pflege und das mild schäumende Waschgel ausprobiert und fand das gut..
Gibt es ähnliches was vielleicht noch besser passen könnte??
Liebe Grüße
Jana :)

Antworten
Nikkita 9. Oktober 2015 at 18:03

Hallo Shenja!
Ich würde dich gerne etwas fragen, bzgl eines AHA Toners. :)
Ich wollte bei PC bestellen, aber die gering dosierten Produkte sind derzeit aus dem Sortiment und ich ich möchte nicht noch eine Creme. So bin ich auf den Rau Toner mit 6% AHA gestossen. Preis für die Menge finde ich auch ok. Kennst du, hast du Erfahrungen mit Produkten von Rau? Der Toner wäre prima, weil nur partiell nötig… Hier der Link: http://www.rau-cosmetics.de/gesichtsreinigung/rau-aha-tonic-200-ml-erfrischendes-tonic-mit-milden-fruchtsaeuren
INCI: AQUA (WATER), PROPYLENE GLYCOL, GLYCOLIC ACID, SODIUM HYDROXIDE, POLYGLYCERYL-4 CAPRATE, SORBITOL, CITRIC ACID, MALIC ACID, TARTARIC ACID, ETHYLHEXYLGLYCERIN, CAMELIA SINENSIS LEAF EXTRACT, TETRASODIUM GLUTAMATE DIACETATE, PHENOXYETHANOL
Schönes Wochenende und danke… :)
Nikkita.

Antworten
Tanja 19. September 2015 at 22:17

Hallo Shenja!

Ich wollte dich fragen, was du von der Neostrata Bionic Lotion PHA 15 hältst. PH-Wert ist bei 3,8
INCI:
Aqua (Water), Gluconolactone, Propylene Glycol, Caprylic/Capric Triglyceride, Lactobionic Acid, Octyldodecyl Neopentanoate, C12-15 Alkyl Benzoate, Sorbitan Stearate, Limnanthes Alba (Meadowfoam) Seed Oil, Isopropyl Palmitate, Glycerin, PEG-100 Stearate, Glyceryl Stearate, Dimethicone, Tocopheryl (Vitamin E) Acetate, Arginine, Sodium Bisulfite, Xanthan Gum, Sodium Sulfite, Hydroxyethylcellulose, Laureth-7, Ammonium Hydroxide, Cetyl Alcohol, C13-14 Isoparaffin, Ethoxydiglycol, Stearyl Alcohol, Butylene Glycol, Polyacrylamide, Disodium EDTA, Methylparaben, Chlorphenesin.

DANKE FÜR DEINE ANTWORT!

Antworten
Shenja 19. September 2015 at 22:23

Sieht oki aus :) bestimmt sauteuer oder?^^ Aber PHA ist ja supermild.

Antworten
Tanja 20. September 2015 at 9:17

100ml kosten 30 Euro, also nicht so schlimm finde ich! :-)

Antworten
Anika 5. September 2015 at 21:11

Guten Abend :)
Jetzt kommt mal bei einem älteren Beitrag eine Frage, oder mehrere von mir. Ich würd mich wahnsinnig freuen wenn du mir da bisschen helfen könntest.
Also ich habe jetzt verschiedene Reinigungen und Gesichtswasser (eucerin dermatoclean und das Peelinggesichtswasser von Clarins), verschiedene Seren (rdl, lrp hydraphase intense, kiehls midnight recovery, estee lauder advanced night repair) und Feuchtigkeitscremes (lrp toleriane riche und eucerin mit 5% urea) und dann noch von dermasence die aha face and bodylotion…So weit so gut. Jetzt steh ich da und hab überhaupt keine Ahnung wie ich wann was anwenden soll. Also in welcher Reihenfolge.
Spontan würde ich denken abends: reinigen, clarins peelinglotion, serum, dermasence aha lotion, creme.
Morgens: reinigen, eucerin gesichtswasser, lrp serum und creme…
Ist das so richtig? Bitte helf mir 😀
Ganz liebe Grüße
Anika

Antworten
Anna 24. Juni 2015 at 13:05

Ich bins nochmal! :)
Ich bin mir noch nicht sicher ob ich das mit dem pH-Wert richtig verstanden habe: Ich muss also meine Haut von normalerweise 5,5 auf einen niedrigeren pH-Wert bringen mittels Gesichtwasser o.ä. damit das chemische Peeling wirkt? Und was passiert, wenn ich es auf „normaler“ Haut (5,5) anwende?

Antworten
Sandra 10. Juni 2015 at 12:25

Hallo Shenja,

ich benutze seit einiger Zeit das Seborra Gel von Dermasence, habe aber das Gefül, das es gar nicht wirkt.
Dort ist ja Salizyl- und Glykolsäure enthalten (ich habe erste Falten und immer noch Pickelchen auf Wange und Stirn) und alles ist nach wie vor vorhanden.
Ich benutze vorher das Nivea Mizellenwasser, liegt es vielleicht daran das es nicht sauer genug ist?
Oder eher am Seborra Gel und ich sollte mal das Olaz ausprobieren?

Viele Grüße
Sandra

Antworten
Anni 3. Juni 2015 at 22:54

Liebe Shenja,
danke für den tollen Artikel! Damit schaffst du eine super Übersicht und mehr Klarheit.

Ich habe allerdings noch eine Frage: ich habe gerade angefangen, die Bioderma Sébium AKN auszuprobieren.
In ihr enthalten sind 2% Salicylsäure und 15% Citric Acid, letzteres gehört ja auch zu den AHA-Fruchtsäuren.
Citric Acid wirkt laut Agatha („It’s boiling acid“) am besten bei einem ph von 3,13, während die AKN laut ihr „fast ph-hautneutral“ ist.

In wieweit wirken die normalerweise (für mich warscheinlich zu) hoch dosierten 15% Citric Acid dann noch?

Ich weiß, ohne genauen ph-Wert lässt sich das nicht sagen, aber vielleicht kannst du mir die Frage trotzdem ungefähr beantworten:)
Vielen Dank!!

Antworten
Shenja 5. Juni 2015 at 10:23

Ohne genauen pH ist das natürlich schwierig, aber selbst bei nicht passendem pH hat das Ganze feuchtigkeitsspendende & entzündungshemmende Eigenschaften :)

Antworten
Anni 6. Juni 2015 at 12:26

Vielen Dank für deine schnelle Antwort! :)

Antworten
Bettina 27. Mai 2015 at 10:47

Hallo! Ich wollte Dir erst einmal für die vielen verständlichen Erklärungen danken. Und auch dafür, dass ich dank Deiner Tipps aus der Drogerie in kürzester Zeit sehr viel bessere Haut habe. :) Ich habe zwar gerade erst angefangen mich mit Inhaltsstoffen auseinander zu setzen, aber immerhin erkenne ich schon Reizstoffe (ist ja auch was wert^^).
Nun aber zu meiner Frage: Mein Ziel ist, meine Haut noch etwas mehr mit Feuchtigkeit zu versorgen, da mir noch der letzte Schliff fehlt. In Beiträgen zu Retinol (aber auch Salicylsäure, meine ich) habe ich gelesen, dass man solche Produkte in Schwangerschaft und Stillzeit meiden sollte. Gilt das auch für diese AHA-Peelings? Wenn ja, kannst Du mir dahingehend ein geeignetes Peeling empfehlen? Mein Mann und ich wollen das Projekt „Kind“ nun angehen, daher wäre es sinnlos, wenn ich mit solchen Produkten nur beginnen würde, um sie gleich wieder abzusetzen.
Vielen Dank noch einmal und herzliche Grüße, Bettina

Antworten
Anna 21. Mai 2015 at 13:34

Hallöchen :)
Meine Mutter hat mir letztens das Elizabeth Grant Wonder Effect Night Concentrate empfohlen. Nun würde ich gern von dir wissen, ob das auch ein chemisches Peeling ist? Schließlich ist ja Glykolsäure enthalten. Kann ich das auch benutzen oder sind die Incis eher schlecht?
Achja und wenn du AHA abends benutzt, trägst du dann trotzdem SPF auf?
Liebe Grüße!

Antworten
Shenja 25. Mai 2015 at 15:36

Frag mal nach dem pH Wert! Der ist sehr wichtig :) Ja, SPF tagsüber ALWAYS!^^

Antworten
Anna 27. Mai 2015 at 13:13

Naja aber brauch man denn abends dann auch SPF nach AHA oder reicht da die normale Nachtpflege nach dem chemischen Peeling?
Den pH-Wert finde ich leider nirgends :( aber es sollen zwischen 5-10% Glykolsäure enthalten sein..

Antworten
Shenja 27. Mai 2015 at 15:49

Achso, nee abends brauchst du keinen SPF! Aber tagsüber dann natürlich :)

Antworten
Jens 19. Mai 2015 at 10:54

Hallo,

kannst du mir sagen, wie ich meine ph-Wert nach der Reinigung (wieder) sauer bekomme?
Ich nehme meine BHA + AHA-Produkte nur abends und reinige aber genau da furchtbar gerne mit Salzseife (die ja basisch ist).
Auf Wartezeit habe ich auch keine Lust, aber ich kann mir das Gesicht ja nicht mit Essig abreiben o_O
Und auf meinen Tonics und Hydrolaten ist kein ph-Wert vermerkt …

Antworten
Shenja 25. Mai 2015 at 15:33

Die Clinique Mild Clarifying Lotion ist sauer! Glaube 2.9 Und seeeehr ergiebig! Die kannst du nutzen :)

Antworten
Super Twins Annalena und Magdalena 10. Juni 2015 at 16:44

Hallo Jens,
Unser Tipp: Probier es doch mal mit dem Rival de Loop Pflegendes Gesichtswasser:
http://www.rossmannversand.de/produkt/368581/rival-de-loop-clean-und-care-pflegendes-gesichtswasser.aspx
Kostet im Vergleich zu Clinique nur einen Appel und ein Ei, nämlich nur 0,79 € und enthält 0,25% Salicylsäure und einen niedrigen pH von 3,5 bis 4,1. Zum Absenken deiner Haut eine günstige Drogerie-Alternative ;).
Super Twins Annalena und Magdalena kürzlich veröffentlicht…Dermasence Solvinea LSF 30 Sonnenschutz-EmulsionMy Profile

Antworten
Shenja 10. Juni 2015 at 21:35

Das GW von Rossmann hat aber keinen niedrigen pH-Wert. Es ist hautphysiologisch eingestellt mit 5 – 6 😉 Selbst bei Rossmann angefragt und auch mit pH-Test bestätigt.

Antworten
Super Twins Annalena und Magdalena 10. Juni 2015 at 21:51

Danke, Shenja :) Vor einiger Zeit haben wir den Rossmann KS nach Konzentration der Salicylsäure und pH-Wert gefragt. Antwort war, dass der Salicylsäure-Anteil unter 1% liegt bei einem pH von 3.5-4.1. Da wir es noch genauer wissen wollten, fragten wir erst vor ein paar Tagen erneut den KS und erhielten vorgestern die Antwort: Salicylsäure-Anteil von 0.25% und pH von 3.5-4.1. Unsere pH-Wert Messung bestätigt dies: Leichte Orangefärbung des pH-Streifens = leicht sauer. Meinst du wirklich das gleiche GW von Rossmann?
Super Twins Annalena und Magdalena kürzlich veröffentlicht…Dermasence Solvinea LSF 30 Sonnenschutz-EmulsionMy Profile

Antworten
Shenja 10. Juni 2015 at 22:48

Jau, ich habe genau dasselbe. Weiß nicht, ob die den pH verändert hatten. Aber als ich mein Wasser testete (vor ein paar Monaten), da war es nicht sauer.

Clarisse 18. Mai 2015 at 21:50

Eine schöne Zusammenfassung!
Ich hatte im November beim Kundenservice nach dem pH vom Wolffschen Acne Attack gefragt und als Antwort bekommen „dass der pH-Wert bei rund 4 liegt“.
September 14 hab ich außerdem mal Eucerin angeschrieben:
„Der pH -Wert von unserem Eucerin DermoPURIFYER Aktiv- Konzentrat ( PZN 08760779) liegt zwischen 3,7 – 4,3. Über die Höhe der Konzentration der enthaltenen Milchsäure machen wir leider keine Angaben.“
Vielleicht magst du das ergänzen?
Generell scheinen aber viele Firmen nur äußerst ungern Angaben über Konzentrationen zu machen?
La Roche Posay hatte ich auch mal angefragt wegen der Menge an Salizylsäure und Retinyl Linoleate in der Effaclar K und nur zurück bekommen, das das Rezepturgeheimnis sei und in Deutschland nicht deklarationspflichtig, aber alle ihre Produkte auf Wirksamkeit überprüft würden.
*grummel*
Immerhin den pH haben sie mir mitgeteilt, der liegt bei 5, also kein effektives Peeling.
Ansonsten mag ich das Bioderma Sebium Serum sehr gern, enthält Glykolsäure und ne hübsche Auswahl Zuckeralkohole.
Wo mir einfällt, die könnte ich auch mal nach Konzentration und pH fragen.

Antworten
Shenja 25. Mai 2015 at 15:37

Uh, danke für die Info! Werde ich mit einfügen :)

Antworten
Clarisse 11. Juni 2015 at 16:38

Gesagt, getan.
Bioderma Sebium Serum hat einen pH von 4,0 und laut Webseite eine Konzentration von ganzen 15% Glykolsäure.
Nichts für sensible Häute, aber mit der in Kombi mit MCL kriege ich meine Haut weitestgehend pickelfrei.
Ansonsten hat Bioderma einen sehr angenehmen Kundenservice, sie haben sogar angeboten, mir Proben zu schicken.

Antworten
Maegwin 18. Mai 2015 at 19:59

Liebe Shenja,
nachdem ich Deinen Insta-Account schon eine ganze Weile verfolge, dachte ich mir, dass ich auch endlich mal Dein Blog besuchen muss und gleich stoße ich auf diesen tollen Artikel. Verdammt gut erklärt, vielen Dank!
Ich nutze AHA schon seit 3 Jahren, mit Dr. Wolff habe ich angefangen und das hab ich immer wieder nachgekauft. Meine Haut verträgt aber auch alles, ich hatte nie Probleme damit, leichtes Kribbeln in den ersten Tagen, dann aber nie wieder. Seit drei Jahren gehe ich aber auch zur Kosmetikerin, um mir dort AHA in deutlich höherer Konzentration ins Gesicht zu schmieren. Bin inzwischen bei 70% für 20 Minuten. Aber auch da muss die Haut erst dran gewöhnt werden. Man muss mit 10 % anfangen und dann langsam die Konzentration steigern. Ich hab Akne und hatte unschöne Aknenarben, die sind schon deutlich besser geworden, seit ich das mache. Meine Pickel sind nicht weg, aber sie sind weniger und heilen schneller ab. AHA möchte ich nicht mehr missen.

Bei einer Sache hab ich etwas gestutzt. Ich dachte, man muss nur bei Produkten mit Retinol etwas abwarten, damit sich der PH-Wert der Haut normalisiert. Wird es bei anderen Produkten auch empfohlen?

Herzliche Grüße!!!
Maegwin kürzlich veröffentlicht…[Die Serienparade] Erste Schritte – mit dieser Serie fing alles anMy Profile

Antworten
Shenja 25. Mai 2015 at 15:47

Ja, manche meinen dass eine Pflege über einer Säure den pH beeinflussen könnte^^

Antworten
Franzy 18. Mai 2015 at 12:52

Hey

Ich habe soeben deine Seite entdeckt und werde mich jetzt mal durch deine Artikel wühlen, da ich mich schön länger mit Inhaltstoffen auseinandersetze und eben nur das beste mitnehmen will.
Ich habe das AHA + Vit. C von Dermasence hier und mag es gern, ich nutze es nur abends. Mich stört nur die doch recht reichhaltige Konsistenz, da ich es nach der Reinigung und vor den Seren nutze passt es nicht ganz. Nun habe ich von Dermasence noch das AHA face and body lotion entdeckt und das hat eine sehr leichte und schnell einziehende Konsistenz und ich finde es daher super für das Gesicht und mit um die 20€ für 200 ml ist es unschlagbar günstig. :) und da es 10% Glycolsäure enthält reicht es bei mir wenn ich es alle 2 Tage anwende.

Liebe Grüße Franzy^^

Antworten
Biene 14. Mai 2015 at 23:24

Toller Artikel!! :)))

Ich habe auch das Nacht Elixir, aber benutze es eher selten, da ich von PC AHA & BHA als Kombi verwende. Seit Anfang Februar mach ich das nun schon, aber einen wirklichen AHA-Effekt hatte ich bisher leider nicht. :/
Habe leider Unreinheiten und erweiterte Poren (ich bilde mir ein, sie waren früher deutlich unauffälliger), aber so wirklich hat sich da nichts getan :(

Nochmal eine kleine Frage, hat dein Daylong Extreme SPF 50+ Stick auch so kleine Krümel drin und kratzen die bei dir auch so? :S

Antworten
Shenja 17. Mai 2015 at 15:46

Was genau nutzt du denn von PC für Produkte? Ja, der hat auch so kleine Krümel (kommt vom Tinosorb M)… geht aber am Auge. Merke es kaum. Vllt trägst du ihn erst am Finger auf und tupfst ihn dann auf die Augenpartie? :)

Antworten
Biene 19. Mai 2015 at 13:13

Danke für deine Antwort :)
Ich benutze von PC das 2% BHA Gel, welches ich aber nicht so gut finde und erst aufbrauchen muss. Habe außerdem das 2% BHA Liquid, das empfinde ich als effektiver, aber nutze es halt selten, da ich erst das Gel aufbrauchen möchte und dazu benutze ich das 10% AHA Treatment.

Genau den Stick kann ich nur auftupfen, aber die Krümel lösen sich halt nicht auf :/

Antworten
Jen 14. Mai 2015 at 17:35

Ein toller Artikel! Ich nutze seit 2 Wochen das 8% Aha von Dermasence und finde es super! Aktuell jeden zweiten Tag, aber meine Haut „gewöhnt“ sich immer besser daran. Mich würde noch interessieren, ob ein Gesichtswasser darunter empfehlenswert ist, denn aktuell nutze ich das Pflegende Gesichtswasser von Balea nach der Renigung, um den pH Wert etwas nach oben zu bekommen. Mache ich das richtig so?
Liebe Grüße :)
Jen

Antworten
Shenja 17. Mai 2015 at 15:49

Warum willst du den pH nach oben bekommen?^^ das GW von Balea hat 5-6, also hautphysiologisch. Machst also nix verkehrt

Antworten
Tamara 14. Mai 2015 at 17:20

Hallo, danke für die ganzen Erklärungen 😉
Habe eine Frage zum Ablauf bzw. der Reihenfolge der
benutzen Produkte. Also man reinigt sein Gesicht, dann
trägst Du einen Toner auf?, dann etwas warten?, dann das
Olaz night renewal Elixier?, dann etwas warten?, dann ein
Serum (oder verzichtest Du bei Verwendung des Olaz elixiers
auf ein Serum, das ist ja auch quasi ein Serum, nur eins mit noch weiteren
Eigenschaften?), dann eine Feuchtigkeitscreme? und dann einen extra
Sonnenschutz? LG!

Antworten
Shenja 17. Mai 2015 at 15:53

Falls du einen normalen Toner aus der Drogerie nutzt, musst du nicht warten sondern kannst das Olaz gleich draufmachen. Serum nutze ich manchmal noch, aber selten. Dann warte ich bis alles eingezogen ist und tu Feuchtigkeitscreme drauf. Lasse sie gut einziehen und nutze dann SPF :)

Antworten
Kathrin 14. Mai 2015 at 17:05

Hallo Shenja, vielen Dank für die ganzen super interessanten Informationen.
Du hattest mal geschrieben, dass Du um den pH-Wert der Haut in den Bereich zu bringen, in dem die Säure am besten wirkt, vorher die Clarifying Lotion von Clinique aufträgst. Das war aber glaube ich in Bezug auf die BHA 2% von Paula`s Choice gemeint. Ist das bei dem hier vorgestellten Olaz Produkt auch notwendig/sinnvoll? Liebe Grüße!

Antworten
Shenja 17. Mai 2015 at 15:55

Das war eher so ein Chemie-Ding xD muss man wirklich nicht unbedingt machen, außer man reinigt mit Seife.

Antworten
Marone 14. Mai 2015 at 17:00

Hallo Shenja,

in deinem Beitrag erwähnst du, dass bereits geringe Dosen an AHA-Säure gut für die Haut sind. Wo findet man den Produkte, die 1-4% Säure enthalten?

Liebe Grüße

Antworten
Shenja 17. Mai 2015 at 15:56

Ohje, da fällt mir nix spontan ein außer eben das eine Produkt von PC mit 5%…

Antworten
Claudia 14. Mai 2015 at 16:32

schöner Beitrag, vielen Dank dafür!
wird es auch einen Beitrag zu BHA, PHA usw. geben? würde mich freuen, mehr zu lesen :)

ich persönlich liebe chemisches Peeling :) nach mittlerweile zwei Jahren regelmäßiger Nutzung hat sich mein positiver Eindruck auch immer mehr bestätigt! ich hab strahlendere, weichere und glattere Haut – was natürlich auch von anderen Faktoren wie Ernährung usw. beeinflusst wird, aber durch die Kombination von AHA und BHA hab ich das Ergebnis durchaus optimieren können. da ich sehr empfindliche Haut hab, bin ich damals vorsichtig eingestiegen und hab zuerst alle zwei Tage BHA verwendet, dann täglich, dann morgens und abends und mittlerweile verwende ich abends AHA+BHA und morgens BHA. meine liebsten Produkte hierfür sind das PC 8% AHA Gel und die Clinique MCL geworden, auch wenn ich gern aus Neugierde mal was anderes testen würde – aber bei meiner sensiblen Haut unternehme ich eigentlich nicht so oft Experimente 😉
ansonsten find ich auch das Clinique Turnaround Concentrate sehr toll, aber das ist ja leider recht teuer und deshalb hab ich’s noch nicht nachgekauft.

das Olaz Elixier hab ich schon öfters gesucht, aber bei uns in Wien leider noch nie gesehn – zieht sich die Marke nicht sogar vom deutschen und österreichischen Markt zurück? :/

Antworten
Shenja 25. Mai 2015 at 15:48

Ist geplant! 😀

Antworten
Andrea 14. Mai 2015 at 15:56

Hallo Shenja, in der Welt der Beautyblogs bin ich relativ neu als Lesende.
Deine Beiträge lese ich sehr gerne., alles sehr verständlich.
In den letzten Monaten hab ich meine komplette Hautpflege umgestellt, da meine Haut auch immer trockener wurde. Ich bin 49 und damit nicht die Hauptzielgruppe, dieses Blogs. Was ich zu meinem Erstaunen feststelle, Rötungen werden besser, Fältchen verschwinden fast ganz zu meiner Verwunderung, ich sehe deutlich entknitterter aus. Also Mädels es funktioniert auch wenn die Haut etwas „reifer“ ist.

Antworten
W. B. 14. Mai 2015 at 14:42

Hallo Shenjan,
mal wieder ein super Artikel…

Habe da mal.eine Frage zu der Kombination von Aha und Bha ,
Wenn ich jetzt zb. Das O.o.O. und z.b. BHA Lotion von Paulaa Choice und dann noch meine Feuchtigkeitspflege abend benutzen will,
gibt es da eine Reihenfolge zu beachten??
Klaro, erst Gesicht reinigen und dann z.b. hautneutralisieren mit z.b. Bioderma H20!
Bin mir dann aber nicht sicher , wie ich dann weiter pflegen soll…habe da halt angst, mit den säuren was falsches zu machen..
Hoffe du kannst mir da helfen

Lieben Gruß
Wanda

Antworten
Claudia 14. Mai 2015 at 16:38

ich denke, es macht am meisten Sinn, auf die Texturen zu achten.. also wenn das Elixir flüssig ist und PC ein Gel, dann würd ich das auch in der Reihenfolge auftragen. aber wenn es gut einzieht, gibt’s vielleicht sowieso kein Problem :)
ich persönlich verwende zuerst BHA und dann AHA, weil letzteres eine gelige Textur hat. gut einziehen lassen und danach Feuchtigkeitscreme – fahre bereits seit längerer Zeit sehr gut damit!

Antworten
Dani 14. Mai 2015 at 13:51

Ich mag einfach Deine einfachen, aber eben doch verständlichen Erklärungen. Da ich noch am Anfang mit dem Verständnis stehen, saue ich so etwas immer wieder gern auf :)
Dani kürzlich veröffentlicht…Monthly Nails: March + April 2015My Profile

Antworten
Shenja 14. Mai 2015 at 13:53

Soll ja auch verständlich sein! Finde ein Rumgewerfe mit Fachwörtern sehr anstrengend auf Dauer. ^^

Antworten
Glitzchen 14. Mai 2015 at 13:45

Ich verwende seit ca. 4 Wochen die Dermasence AHA-Creme ohne Vitamin C. Ich vertrage sie trotz sehr empfindlicher Haut sehr gut, verwende sie aber nicht jeden Tag sondern ca. 2-3 Mal pro Woche. Meine Verhornungsstörung ist fast weg und meine Haut wirkt viel feinporiger.Eventuell probiere ich als nächstes das OoO-Serum.

Antworten
Shenja 14. Mai 2015 at 13:54

Das sind ja mal tolle Nachrichten! :)

Antworten
Dani 14. Mai 2015 at 13:36

Schöner Beitrag Shenja.
Ich habe mir das Olaz night Elixir aufgrund vieler positiven Meinungen auch gekauft. Ich verwende es ca jeden zweiten Tag seit 2 Wochen. Meine Haut hat noch nicht diesen Aha Effekt aber sie ist schon deutlich glatter. :)
Trotz der höheren Glykol Konzentration vertrage ich es super. Kein kribbeln oder brennen.

Antworten
Shenja 14. Mai 2015 at 13:55

Wenn sie schon glatter ist, dann ist ja ein gewisser AHA-Effekt schon eingetreten 😀

Antworten
enidan79h 14. Mai 2015 at 12:58

Toller Beitrag! Ich verfolge inzwischen alles von dir mit großem Interesse!
Nach Agatas Artikel bei Magimania hab ich mit der Cleanance K von Avene angefangen. Aber eigentlich eher unmotiviert. Nicht jeden Tag und ohne auf pH-Werte zu achten. Als ich mich dann immer mehr eingelesen habe, hab ich sie täglich verwendet und nach der Reinigung 20 Min. gewartet. Dann kam tatsächlich der AHA-Effekt!!! Ich bin meine Reibeisebhaut los und fühle mich super wohl in meiner Haut! Ich ärgere mich soooo sehr, dass ich nicht ein paar Tuben gebunkert habe, bevor sie aus dem Handel ging! Ich komme so gut mit ihr zurecht. Als Alternative hab ich das Olaz Elixir bestellt. Noch ist aber noch etwas von meiner Cleanance K da. Hoffe sehr, dass Olaz genauso gut bei mir wirkt bzw. dass ich es Vertrage. Gibt es irgendein Produkt, was ähnlich zusammengesetzt ist wie die K? Ob ich BHA brauche bin ich mir nicht sicher. Unreinheiten habe ich eigentlich nicht. Tja, sehr spannend das alles!

Antworten
Shenja 14. Mai 2015 at 13:57

Wobei 20 Minuten nach der Reinigung auch sehr lang sind. Außer du reinigst mit purer Seife 😀 Wenn nicht, dann braucht deine Haut nicht so lange um sich wieder auf 4 – 5 einzupegeln. Kenne nix Ähnliches, das wie K zusammengesetzt ist.^^ Was auch viele machen: BHA & AHA zusammen nutzen! Das soll wohl ein besseres Ergebnis erzielen. Mache ich auch ab und an.

Antworten
Claudia 14. Mai 2015 at 16:36

ich persönlich hab lange Zeit nur BHA genutzt, weil es milder ist.. aber das optimale Ergebnis hab ich aber erst durch AHA+BHA bekommen :) und nur AHA macht meine Haut definitiv nicht so schön wie die Kombination aus beidem!

Antworten
Corinna 26. August 2015 at 11:10

Claudia / Shenja, was sind denn geeignete Kombi-Produkte?
Benutze derzeit Bioderma Sebium AKN täglich, meine Haut hat sich also schon an die Säuren gewöhnt. :)

Antworten
Kiwi 14. Mai 2015 at 12:31

Liebe Shenja, ich benutze seit ca. 3 Wochen das 5% AHA von Paula, ich vertrage es sehr gut. Einen riesen Erfolg sehe ich noch nicht. Das verlinkte Olaz habe ich mir auch vor 1 Woche bei dem gleichen Anbieter bestellt.
Es war nicht verschweißt , jetzt traue ich mich nicht, es zu benutzen…………..blöd.

Danke für deinen informativen Beitrag ! LG aus Hamburg , Kiwi

Antworten
Shenja 14. Mai 2015 at 13:59

Meins war auch nicht verschweißt.^^ Nutze es trotzdem. Hm, was erwartest du denn für einen Erfolg? Hydration ist doch schon an sich supi. Der Rest braucht einfach ’ne Weile. :)

Antworten
Kiwi 14. Mai 2015 at 16:23

Ich habe ein stark verhorntes Kinn und Nase. Bin der Meinung , dass da keine Feuchtigkeit durchdringen kann. Diese deutliche Schicht an Kinn und Nase will einfach nicht weg………..vielleicht braucht es wirklich eine Weile.
Hab schon einige Diagnosen vom Hautarzt – Rosacea hieß es. Der nächste hat drüber gelacht. Es sind keine Hinweise auf Rosacea da – bis auf oben genanntes..

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: