INCI-ABC | Matrixyl 3000®

veröffentlich von Shenja 14. April 2015 16 Kommentare

matrixyl_3000

Was ist Matrixyl 3000®?

Das ist eine patentierte Peptid-Kombination, welche sich synergetisch ergänzt und somit eine stärkere Wirkung erzielt.

Was sind Peptide?

Peptide sind organische Verbindungen, die  Peptidbindungen zwischen Aminosäuren enthalten. Kurzum: es sind kleine Proteine.

Wie wird es hergestellt?

Im Labor. Hierbei wird ein Peptid entwickelt und mit einer Fettsäure (Palmitinsäure) verbunden. So wird der Inhaltsstoff stabilisiert und die Penetrationsrate erhöht.

Aus welchen Peptiden besteht Matrixyl 3000®?

palmitoyl_oligopeptideDieses zellkommunizierende Peptid erhöht die Kollagen- und Hyaluronsäureproduktion in der Haut.

palmitoyl_tetrapeptide7

Palmitoyl Tetrapeptide-7 hat entzündungshemmende Eigenschaften.

Zusammen sind sie ein Dream-Team!

Diese Inhaltsstoffe in Kombination können nach gewisser Zeit unsere Haut straffer machen und sie schneller regenerieren lassen. Zudem sind sie gut verträglich.

Produkte mit Peptiden

matrixyl_produkte

Diadermine Lift+ Hautperfektion 2 in 1 Nachtcreme + Serum

Inhaltsstoffe

aqua, caprylic/capric triglyceride, glycerin, hexanediol, dicaprylyl carbonate, arachidyl alcohol, cocoglycerides, betaine, behenyl alcohol, butyrospermum parkii butter, tocopheryl acetate, palmitoyl oligopeptide, palmitoyl tetrapeptide-7, acacia senegal gum, serine, algin, dimethylsilanol hyaluronate, magnesium ascorbyl phosphate, bambusa vulgaris leaf extract, hydrolyzed soy protein, pisum sativum extract, bisabolol, allantoin, tocopherol, panthenol, arachidyl glucoside, caprylyl/capryl glucoside, coco-glucoside, isododecane, butylene glycol, ammonium acryloyldimethyltaurate/vp copolymer, sodium carbomer, sodium acrylate/ sodium acryloyldimethyl taurate copolymer, polyisobutene, dimethicone crosspolymer, bis-ethylhexyl hydroxydimethoxy benzylmalonate, glucosamine hci, sorbitan oleate, hydrogenated palm glycerides citrate, pentylene glycol, t-butyl alcohol, sodium lactate, parfum, methylparaben, ethylparaben, phenoxyethanol

Paula’s Choice Soothe + Smooth

Inhaltsstoffe

Water, Dipropylene Glycol, Pentylene Glycol (slip agents and penetration enhancers), Salicylic Acid (beta hydroxy acid exfoliating agent), Butylene Glycol (slip agent), Polysorbate 20 (emulsifier) Palmitoyl Tripeptide-1, Palmitoyl Tetrapeptide-7 (anti-aging cell-communicating ingredients), Dipotassium Glycyrrhizate (anti-irritant), Nordihydroguaiaretic Acid (antioxidant), Oleanolic Acid (anti-irritant), Sodium Hyaluronate (skin-repairing ingredient), Allantoin (anti-irritant),Trehalose (skin-repairing ingredient), Panthenol (skin-conditioning agent), Glycerin (skin-repairing ingredient), PEG-60 Almond Glycerides (emulsifier), Caprylyl Glycol (skin-conditioning agent), PEG/PPG-18/4 Copolymer (solvent), Methyl Gluceth-20, Bis-PEG-18 Methyl Ether Dimethyl Silane (skin-conditioning agents),Glycereth-26 (emollient thickener), Sodium Metabisulfite (stabilizer), Sodium Hydroxide (pH adjuster), Carbomer (gel-based thickener), Disodium EDTA (chelating agent).

Na, wer von euch erkennt Matrixyl 3000? Und in welchem Produkt wurde versucht es „nachzubauen“?

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Daniela 17. März 2017 at 7:27

Hallo!
Bei Deciem, und zwar bei „The Ordinary“. Eine kanadische Marke.

Antworten
Nadja 25. Januar 2017 at 21:02

Hallo Shenja,
mich würde interessieren, ob ich Matrixyl mit AHA, BHA, Retinol und Vitamin C komibinieren kann oder ob es da zu ungewollten Wechselwirkungen kommen könnte?
Liebe Grüße

Antworten
Alexandra 16. November 2016 at 21:29

Huhu,
ich hab es hier gefunden. Für den Preis und die Konzentration echt hammer!

https://www.victoriahealth.com/product/Matrixyl-10-HA/12198

Antworten
Regina 13. März 2017 at 12:31

Hallo, vielen Dank für den Link! Echt klasse 🙂 Liebe Grüße Regina

Antworten
Julia 4. August 2015 at 22:18

Gibt es noch weitere Produkte von Diadermine die du empfehlen kannst? 🙂

Antworten
Thorsten 20. April 2015 at 23:48

Ich habe die Bezeichnungen „klassisches Matrixyl“ und „Matrixyl 3000“ in den letzten Jahren schon das eine oder andere mal gelesen (Letzteres zum ersten Mal vor ca. 5 Jahren auf der Tagescreme und der Tagesemulsion Hydro-Active von Louis Widmer, in denen allerdings nur 2% enthalten sind) und hatte bis heute tatsächlich keinen blassen Schimmer, was das überhaupt ist. Dass sich dahinter tatsächlich eine Peptid-Kombi versteckt (wie sagt man so schön: „warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?“) hätte ich nicht gedacht. Danke fürs Aufklären. 🙂

LG

Antworten
Lisa 15. April 2015 at 23:03

Im Diadermine ist es drin, Paula hat es nachgebaut mit Palmitoyl Tripeptide-1? (Aber warum?)
Bei TK Maxx hab ich letzte Woche eine Creme von „Dr Irina Eris“ gesehen namens Hydrogenic.
http://lepszawersjasamejsiebie.blogspot.de/2015/02/dr-irena-eris-hydrogenic.html
Da ist auch Matrixyl 3000 drin, oder?
Liebe Grüße 🙂

Antworten
Shenja 19. April 2015 at 11:20

Ja, da ist es auch drin! Aber leider auch Duftstoffe 🙁

Antworten
Lisa 30. April 2015 at 18:13

Ich hätte da noch was bei TK gefunden, was sagst du denn dazu?
http://www.sallybeauty.com/Living-Source-Matrixyl-3000-Skin-Serum/SBS-117445,default,pd.html
Incis sind ja recht minimalistisch und so weit ich erkennen kann auch reizfrei. Aber das Matrixyl kann ja nicht wirklich hoch konzentriert sein, wenn es nach dem Phenoxyethanol steht. Bringt das dann trotzdem was, lohnen sich die 8€? Hab’s jetzt erst mal stehen lassen..

Antworten
Sarah 15. April 2015 at 20:17

Hallo 🙂
Ich muss dir ein großes Lob zu deinen Posts machen, denn sie sind immer sehr gut zu lesen und wecken -zumindestens bei mir- das Interesse selber ein wenig zu recherchieren und Inhaltsstoffe genau unter die Lupe zu nehmen. 🙂 Außerdem mag ich es sehr gerne, dass du die Informationen so gebündelt zusammenfasst. Man kann das neu gewonnene Wissen gleich anwenden. 😀 Zu deiner Matrixyl 3000 Frage würde ich sagen, dass es in dem Produkt von Diadermine enthalten ist (es enthält Palmitoyl Oligopeptide und Palmitoyl Tetrapeptide-7 ^.^) und bei Paula’s Choice ist es durch Palmitoyl Tripeptide-1 und Palmitoyl Tetrapeptide-7 zusammengesetzt.
Dazu hätte ich eine kleine Frage 😀 Und zwar haben Oligopeptide zwischen 4 und 10 Aminosäuren, macht die Anzahl der vorhandenen Aminosäuren des Peptids einen Unterschied, bzw. lässt es sich ein Oligopeptid einfach durch ein Tripeptid ersetzen?
Danke für deine Mühe so schöne Texte zu schreiben :3
liebe Grüße,
Sarah

Antworten
Shenja 19. April 2015 at 11:22

Tripeptide gehören eigentlich auch zu den Oligopeptiden^^ Aber hinter jeder INCI-Bezeichnung steckt ein anderer chemischer Stoff, der andere chemische Eigenschaften hat. Die Kombi von Tripeptide und Oligopeptide hat sich einfach bewährt 🙂

Antworten
Ginni 14. April 2015 at 21:04

Bei Dir kann man noch richtig etwas lernen 🙂
Ginni kürzlich veröffentlicht…Dream-Team: JOIK Shimmering Raspberry Body Lotion und der KESEMy Profile

Antworten
Shenja 19. April 2015 at 11:22

Na das hoffe ich doch!^^

Antworten
Nina 14. April 2015 at 15:02

Hättest du Lust, mal einen Beitrag zu den hormonell wirksamen Stoffen (Octinoxate etc.) sowie mutmaßlich krebserregende Inhaltsstoffe zu machen, die in vielen Produkten mit Lichtschutzfaktor (seien es Tagescremes oder Foundations) vorkommen und bspw. auf codecheck.info gelistet sind? Ich finde es unheimlich schwer, sich da einen Überblick zu verschaffen und vor allem gute Alternativen aufzutun und würde mich riesig darüber freuen, wenn du ein wenig Licht ins Dunkel bringen könntest. 😉
Beste Grüße
Nina

Antworten
Shenja 21. April 2015 at 8:12

Man muss hier ganz klar sagen, dass wir eine KVO & ein AMG haben. Da wird festgelegt, was ein kosmetisches Mittel ist und was es darf. Dazu zählt definitiv nicht hormonelle Wirkung oder Kanzerogenität. Es gibt Konzentrationen, an die sich Hersteller halten müssen und die vom BfR ermittelt werden. 🙂 die Menge macht das Gift. Auch in unserem Essen sind giftige Stoffe, die aber so gering dosiert sind dass sie nicht gesundheitsschädlich wirken.

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: