Die mildeste Art der Reinigung

veröffentlich von Shenja 11. Juni 2015 40 Kommentare

gesichtsreinigung

Hydrophile Reinigungsöle sind gerade total trendy. Aber dass auch mehr dahinter steckt und sie auch noch die reizarmste Form der Reinigung sind, wissen nur wenige. Warum ist das eigentlich so?

Waschgele sind Syndets!

Syndet ist die Bezeichnung für Synthetic Detergent, also synthetisches Tensid. Alles, was keine Seife im herkömmlichen Sinne ist, wird als Syndet bezeichnet. Dazu zählen Waschgele, Cremeseife für die Hände, Duschgele, Shampoos und so weiter. Der Vorteil an synthetischen Tensiden: man kann den pH-Wert hautphysiologisch einstellen und so den Säureschutzmantel bewahren. Großer Nachteil: die Entfettung. Wirklich jedes Waschgel, jeder Waschschaum und jedes Duschgel entfettet. So funktionieren nunmal waschaktive Substanzen. Sie kletten sich mit einem Ende an das Fett mitsamt Verschmutzungen und lassen sich mit Wasser aufgrund eines hydrophilen Teils wieder wegspülen. Natürlich wissen sie nicht, dass ein Rest an Fett auf dem Gesicht besser für unsere Haut wäre. Fett ist Fett. Manche Syndets wie Natriumlaurylsulfat interagieren auch stark mit Proteinen auf unserer Haut und haben deshalb auch solch ein hohes Irritationspotenzial.

Fett auf dem Gesicht ist gut?

Ja, denn es bewahrt vor Feuchtigkeitsverlust, mach die Haut geschmeidig und erhält den natürlich Schutzfilm. Eine quietschige Haut ist keine glückliche Haut. Hier kommen hydrophile Öle ins Spiel und milde Waschcremes. Diese enthalten auch einen Emulgator, also eine oberflächenaktive Substanz welche das Öl beim Kontakt mit Wasser zu einer Lotion emulgieren und wegspülen lässt. Hierbei bleibt ein leichter Fettfilm zurück.

Aber das reinigt doch gar nicht!

Oh doch! Talg besteht aus Fett, Makeup und Sonnenschutz auch aus vielen öligen Substanzen. Vermischt sich das alles erhalten wir eine fettige Masse, welche sich mit reinem Wasser natürlich nicht entfernen lässt. Tragen wir ein Öl auf und lösen somit diese Masse darin auf um sie dank des vorhanden Emulgators mit Wasser loszuwerden, ist die Haut schön sauber und auch noch erfreut über die nicht vorhandene Entfettung. Das erklärt auch warum reines Öl zur Reinigung eher ungeeignet ist. Es lässt sich nicht mit Wasser entfernen, weil kein Emulgator vorhanden ist.

Meine persönliche Erfahrung

Es ist alles eine Frage der Gewöhnung. Ich liebe das Gefühl solch eines Reinigungsöls und mag es auch nicht mehr missen. Es ist wirklich die mildeste Form der Reinigung. Der Wechsel vom Syndet zu einem hydrophilen Reinigungsöl ist mir extrem aufgefallen. Die Haut fühlt sich einfach besser an und ist trotzdem sauber.

Lieblingsprodukte

Frühs nutze ich gern das Balea Reinigungsöl-Fluid, welches jedoch ausgelistet wird. Als bessere Alternative habe ich die Nivea In-Dusch Waschcreme entdeckt, die eine relativ feste Masse aufweist und sich so einfacher verteilen lässt. Einer der mildesten Ölreiniger ist wohl das Clinique Take The Day Off Cleansing Balm, jedoch sehr kostenintensiv. Das Öl von L’oreal hingegen ist tatsächlich ein gutes Drogerieprodukt und mit 8,95 EUR bezahlbar. Ihr könnt euch so ein Öl übrigens auch einfach selbst herstellen!

Schon gewusst?

Auch in vielen Mizellenwässerchen aus der Drogerie werden Syndets verwendet, um die Reinigungswirkung zu gewährleisten. Das doofe daran: diese Stoffe verbleiben auf der Haut und können diese reizen.

Mehr dazu bei: Stephie | Pia | Agata

Wie reinigt ihr eure Haut? Habt ihr noch offene Fragen zu hydrophilen Reinigungsölen?

Das könnte dir auch gefallen

40 Kommentare

Erdisa 8. Juli 2016 at 15:55

Hi,

Wollte fragen, welches Drogerie Reinungsöl noch so gut ist, nach dem Balea und L’Oreal seine Reinigungsöle auslistet. Danke

Antworten
Romana 29. Oktober 2015 at 17:27

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Gesichtsreinigung: Clinique Take the day off Balm weirkt bei mir komischerweise sehr austrocknend. Gibt es dazu ev Alternativen bzw einen Tipp? Doppelte Reinigung (erst Oel, danach Schaumreiniger oder ähnliches) – was hältst du davon?

Dein Blog ist super und sehr fundiert, danke dafür!!

Antworten
JoeJoe 16. Juli 2015 at 16:21

Hallo Shenja
Ich habe mich vor kurzem in den Dschungel der Incis und Skincare gestürzt und muss sagen, es ist ein wirklich interessantes aber auch kompliziertes Gebiet. Ich komme was das betrifft noch nicht so gut klar und desswegen sind mir deine Videos und Blog sowie andere Blogger (zB Agata) eine grosse Hilfe :)
Aus Mangel an Alternativen benutze ich im Moment gerne das Mizellenwasser von Byphasse, welches soweit ich erkennen kann ganz gute Inhaltsstoffe hat, und möchte mir gerne weitere Produkte der Marke besorgen. Leider ist bei manchen „Parfum“ ziemlich am Anfang der Inhaltsliste, wie bei der „Soft cleansing milk“:

Ingredients: Aqua (Water), Paraffinum Liquidum (Mineral Oil), Cetearyl Alcohol, Ceteareth-33, Propylene Glycol, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Triethanolamine, Tetrasodium EDTA, Carbomer, Parfum (Fragrance), Tocopheryl Acetate, Panthenol, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Cinnamyl Alcohol, Coumarin, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Linalool.

Was denkst du darüber?
Vielleicht kannst du dir die Produkte mal anschauen und sagen was davon zu halten ist? Link:
https://www.byphasse.com/en/products/face/lotions-and-make-removers/soft-cleansing-milk-face-eyes-all-skin-types-pump-500ml

Danke und liebe Grüsse
Jo

Antworten
Tanja 15. Juli 2015 at 11:54

Liebe Shenja,

ich verfolge nun seit längerem deinen Blog, der mir bei der Umstellung meiner Pflege sehr viel weiter geholfen hat! Ich war starke Verfechterin von Naturkosmetik und graste alle Produkte ab, ob sie den Codecheck-Test bestehen. Da war ich richtig obsessiv. Mittlerweile weiß ich, dass man nicht alles schwarz/weiß oder eben grün/rot wie Codecheck sehen kann und die Realität etwas komplexer ist ^^Dabei machst du es uns Lesern aber so viel leichter, unsere eigene Haut zu verstehen – vielen Dank dafür!

Aber nun hatte ich eigentlich ein kleines Anliegen, bzw. eine Frage:
Zu meiner Haut: Mit 22 habe ich noch immer unreine Haut, wobei meine starken Aknephase zum Glück so overall gesehen der Vergangenheit angehören. Diese kommen aber in Ansätzen phasenweise zurück.

Ich bin durch Zufall auf das erste Reinigungsprodukt gestoßen, welches meine Haut nicht trocken zurückgelassen hat. Die Alva sensitiv Reinigungsmilch. Diese ist sogar voller Antioxidantien. Leider wird dieses Produkt ausgelistet. Ich möchte mich deswegen um einen Nachfolger kümmern. Ich möchte bei meiner Reinigung gerne bei Naturkosmetik bleiben, sofern sie reizarm ist.
Ich bin auf die Reinigungsprodukte von Heliotrop gestoßen, welche eine recht überschaubare INCI-Liste bieten. Aber da ich ja kein Experte bin, sondern eher du, dachte ich, ob du mal kurz drüber schauen könntest, ob das was taugt? Zudem bietet Heliotrop auch noch 3 unterschiedliche Reinigungen an, sodass ich vollends überfordert bin.

#1 Active Reinigungsmilch
Aqua (Water), Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glyceryl Stearate Citrate, Glycerin, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Lauryl Glucoside, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Sorbitan Stearate, Sorbitol, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Camellia Oleifera Seed Oil*,

#2 Moisture Reinigungsmilch
Aqua (Water), Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Oleyl Oleate, Polyglyceryl-3 Methylglucose Distearate, Cocoglycerides, Isopropyl Myristate, Isopropyl Palmitate, Glycerin, Parfum (Fragrance), Phenoxyethanol, Cetyl Alcohol, Sodium Cetearyl Sulfate, Lecithin, X

#3 Multiactive Reinigungsmilch
Aqua (Water), Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glyceryl Stearate Citrate, Glycerin, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Sorbitan Stearate, Sorbitol, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Cyperus Esculentus Root (Tiger Nut) Oil

Und hast du vielleicht Anregungen, wo sich Menschen meines Hauttyps von reizarmer und wirkungsvoller Hautpflege inspirieren lassen können? Ich merke zwar, dass die ganze Feuchtigkeit, die in solchen Kreisen hochgelobt wird, sehr positiv für mein Hautgefühl ist… Aber gegen öligen Glanz (trotz eigentlich eher trockenem Hautgefühl) und Pickel hilft es leider nicht. Zum Beispiel fände ich ein Serum toll, welches dieser Haut entgegenkommt – aber bei Seren und Ölen fehlt mir nun vollends der Überblick. Allgemein liegt der Schwerpunkt ja eher auf Anti-Aging, den ich zwar auch langsam mit integriere, aber ich möchte nun zunächst endlich mal reine Haut haben ^^

Nochmal danke an dich für deine tollen Beiträge und liebe Grüße
Tanja

Antworten
Rocio 3. Juli 2015 at 20:05

Hallo Shenja,
entnehme ich dem richtig, dass ich auch mit meiner Mischhaut, ruhig zu Reinigungsölen greifen kann?
Bin nämlich unsicher ob meine Haut durch den höheren Fettanteil nicht noch unreiner wird.
Was hälst du den von der alverde Waschcreme mit Heilerde in punkto Inhaltsstoffe?

Ingredients:
Aqua, Zea Mays Oil, Sorbitol, Coco Glucoside, Loess, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Xanthan Gum, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Cimicifuga Racemosa Root Extract, Vaccinium Myrtillus (Bilberry) Extract, Saccharum Officinarum (Sugar Cane) Extract, Citrus Medica Limonum (Lemon) Extract, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Fruit Extract, Acer Saccharum (Sugar Maple) Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Levulinic Acid, p-Anisic Acid, Sodium Levulinate, Alcohol, Tocopherol, Citric Acid, Parfum**, Citronellol**, Linalool**.

Antworten
Katharina 24. Juni 2015 at 14:13

Hallo Shenja,
darf ich dich fragen was du Inhaltsstoffmäßig von der clinique liquid facial soap extra mild hältst?

Inhaltsstoffe:
Water Purified, Caprylic/Capric Triglyceride, Glycerin, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Butylene Glycol, Phenyl Trimethicone, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Hordeum Vulgare (Barley) Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seedcake, Dimethicone, Sodium Hyaluronate, Tocopheryl Acetate, Dipotassium Glycyrrhizate, Cholesterol, Sucrose Stearate, Sucrose, Caffeine, PPG-20 Methyl Glucose Ether, Urea, Sodium PCA, Linoleic Acid, Propylene Glycol Dicaprate, Chamomilla Recutita (Matricaria), Pentylene Glycol, Polyquaternium-51, Trehalose, Caprylyl Glycol, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Phenoxyethanol

Antworten
Shenja 25. Juni 2015 at 22:01

Sieht oki aus^^

Antworten
Katharina 26. Juni 2015 at 8:54

Danke schön ☺️

Antworten
Kathrin 17. Juli 2016 at 1:10

VP Copolymer? Kein Mikroplastik?

Antworten
Ariba 21. Juni 2015 at 15:26

Hallo Shenja,
das ist ein sehr guter und verständlicher Beitrag und ich sehe mir regelmäßig deinen blog an. Weiter so☺
Ausgelöst durch das Buch „Alles klar mit Haut und Haar“ stelle ich mir die Frage, ob man sein Gesicht am schonendsten nicht einfach mit reinem Leitungswasser reinigt. Unter der Voraussetzung, dass man keine Creme / make up verwendet. So gesehen wäre ja nur der eigen produzierte und feuchthaltende Fettfilm auf der Gesichtshaut und kein „Fremddreck“, den man entfernen müsste.
Was ist deine Meinung zu solch einem minimalistischen Reinigungsvorgehen?
Das Thema wäre vielleicht auch einen eigenen Beitrag wert
Viele grüße

Antworten
Shenja 22. Juni 2015 at 6:23

Problem ist: draußen tummeln sich Abgase etc. & bei Menschen mit Problemhaut wurde festgestellt, dass deren eigener Talg komedogen sein kann. Fett lässt sich bekanntlich nicht mit Wasser wegwaschen^^

Antworten
Maddie 20. Juni 2015 at 19:20

Ich weiß, dass ihr mich jetzt bestimmt alle killt – aber ich reinige am liebsten mit Reinigungstüchern (aktuell Neutrogena).
Zwischenzeitlich hatte ich La Roche Posay Effaklar (das Reinigungsgel und die Creme) aber nach einer Woche Anwendung war meine Haut extrem ausgetrocknet.

Da ich ein großer Fan deines Blogs bin, würde ich mich freuen, wenn du Reinigungstücher unter die Lupe nehmen würdest. Ich stelle einfach fest, dass diese extrem beliebt sind und wirklich alle meine Freundinnen damit reinigen…
Auch wenn ich bisher noch nie etwas positives darüber gelesen habe

Antworten
Shenja 25. Juni 2015 at 22:02

Jau, ist halt mechanischer Reiz + Tenside, die auf der Haut bleiben. Das LRP Gel ist leider auch nicht mild^^ Probier doch mal das Reinigungsölfluid von Balea oder die neue Waschcreme von Nivea.

Antworten
Anja 20. Juni 2015 at 12:30

Waas das Fluid von Balea wird ausgelistet? Das wollte ich unbedingt noch ausprobieren. Aber was bringt es mir, wenn es eh bald vom Markt geht :D. Ich liebe ja auch den Balm von The Body Shop, möchte aber das von L’oreal und auch den von Clinique noch ausprobieren. Liebe Grüße, Anja
http://www.modewahnsinn.de/
Anja kürzlich veröffentlicht…Etwas mehr über mich..My Profile

Antworten
Laura 15. Juni 2015 at 21:21

Hallo liebe Shenja
Ich lieeebe deinen Blog und deine Instagram-Seite ☺️ Echt super informativ und hilfreich!
Nun wollte ich zum Thema Reiningung fragen ob du einen reizfreien Augenmakeup Entferner empfehlen kannts? Benutze den blau weissen von La Roche aber seit einer Woche habe ich einen riesigen Auschlag um die Augen :( suche was was die ganze Wimperntusche leicht runter bring aber habe nix gfunden irgendwie :/ hoffe auf einen wertvollen Tipp von dir
Liebe Grüsse aus der Schweiz

Antworten
Stephie 13. Juni 2015 at 17:57

Danke fürs Verlinken!

Oh, wenn dir die NIVEA In Dusch Waschcreme gut gefällt, freue ich mich ganz besonders darauf, sie in den kommenden Tagen auszuprobieren. Habe bei NIVEA glücklicherweise ein Exemplar gewonnen, das hoffentlich bald bei mir eintrudelt.

Liebe Grüße!
Stephie kürzlich veröffentlicht…MANHATTAN Lotus Effect Nail Polish 50S – essie fiji (2014) DupeMy Profile

Antworten
annemie 12. Juni 2015 at 20:43

Irgendwie wurde mein Kommentar nicht gepostet. Ich wollte dich fragen, was du von der Eucerin DermatoClean Reinigungsmilch von den Inhaltsstoffen denkst.
http://www.eucerin.de/produkte/dermato-clean/sanfte-reinigungsmilch
Inhaltsstoffe:
Aqua, Glycerin, Isopropyl Palmitate, Cetearyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Octyldodecanol, C12-15 Alkyl Benzoate, Glyceryl Glucoside, Cetearyl Isononanoate, Sodium Hyaluronate, Decyl Glucoside, Sodium Citrate, Citric Acid, Glyceryl Stearate SE, Carbomer, Trisodium EDTA, Sodium Cetearyl Sulfate, 1,2-Hexanediol, Phenoxyethanol, Pirocton Olamin, Potassium Sorbate

Und was du von dem Garnier Abschmink Gel hältst. Ich dachte immer dass sie relativ mild ist.. ?
http://www.garnier.de/gesicht/gesichtspflege-marken/gesichtspflege-produkte/hautklar/reinigungs-and-abschmink-gel
Inhaltsstoffe:
Aqua, Decyl Glucoside, Propanediol, Sodium Cocoamphoacetate, Carbomer, Caprylyl Glycol, Disodium EDTA, Eucalyptus Globulus Extract, Glycerin, Poloxamer 184, Salicylic Acid, Sodium Chloride, Sodium Hydroxide, Zinc Glucanoate
annemie kürzlich veröffentlicht…Look at The Body Shop Cleansing OilMy Profile

Antworten
Shenja 25. Juni 2015 at 22:04

Eucerin schaut gut aus. Das Gel von Garnier enthält halt Eukalyptus. Von der Zusammensetzung könnte man auch ein mildes Babywaschgel nehmen^^

Antworten
sunnivah 11. Juni 2015 at 23:37

Ich nutze ja nur das Bioderma Sensibio H2o AR aber seitdem Pia mal fallengelassen hat, dass ich meinen wasserfesten Sonnenschutz damit wohl nicht angekomme, denke ich zumindest im Sommer mal umsteigen zu müssen?
Ich hab jetzt überlegt, einfach abends alles mit Jojobaöl einzureiben, dann den Großteil des Krams mit eine feuchten Wattepad abzunehmen und danach normal mit Bioderma drüber zu gehen. Meinst du, das geht? Bei wasserfester Tusche funzt das, aber würde dieses Anfänger-DIY deiner Meinung nach irgendwelche Nachteile darstellen?
Danke :)

Antworten
Shenja 25. Juni 2015 at 22:07

Beim Nichtabspülen mit Wasser können halt Reste auf der Haut zurückbleiben. Nee, mit dem Jojobaöl machst du nix anderes wie mit der Reinigungsmilch. Können halt Reste bleiben^^ sowas bekommst du echt super mit hydrophilem Reinigungsöl ab oder zur Not Waschgel, was natürlich nicht so mild ist.

Antworten
Tina 11. Juni 2015 at 14:54 Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 17:54

Das ist ein sehr gutes Dupe :)

Antworten
Renata Chocolate 11. Juni 2015 at 12:42

Hallo Shenja,
Hast du schon gestestet die Kamille Reinigungsbutter von The Body Shop? Es ist sehr mild und angenehm sowie billiger als die von Clarins. Andere Blogerinnen meinen, dass dupes sind, aber ich habe die von Clarins noch nicht probiert und auch nicht die Inhaltstoffe durchgeschaut.
LG,
María

Antworten
Madline 11. Juni 2015 at 14:44

Du meist im Vergleich zu der von Clinique? Die Kamille Reinigungsbutter enthält allerdings reizende Duftstoffe (Linalool, Limonene sowie Parfum). Abgesehen davon finde ich sie recht gut, aber sie ist auf jeden Fall nicht so mild wie die von Clinique.

Antworten
strawberrymouse 11. Juni 2015 at 11:45

Schöner Artikel! :)
Du hast mich ja auf die Balea-Variante gebracht…die Alternativen kommen für mich wegen der Tierversuche leider nicht in Frage, aber an’s Selbstmischen werde ich mich mal wagen!
strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Oil vs. Oil…oder: [Review] Balea Reinigungs Öl-FluidMy Profile

Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 17:55

Jau, ich bin auch absolut kein Fan von Nivea.. nicht nur wegen TV, sondern sie sind mir unsympathsich. Keine Ahnung wieso… ich bin schon voller Vorfreude auf das neue Balea Öl Dingens 😀

Antworten
Sarah 15. Juni 2015 at 18:35

Das Reinigungs-Öl-Fluid von Balea wurde ja ausgelistet.. entnehme ich dem Kommentar hier, dass es da einen Nachfolger geben soll?? :)

Antworten
Sarah 15. Juni 2015 at 18:41

ach, gerade auf Facebook gesehen. Klasse!! :))

Antworten
Tanja 11. Juni 2015 at 11:29

Hallo Shenja!

Ich dachte ja auch lange lange, man müsse sein Gesicht so lange reinigen, bis es spannt, damit auch alles weg ist. Und Alkohol sei eben notwendig, um gründlich zu reinigen. Dank dir und anderen, wurde ich Besseren belehrt und probiere es derzeit mit Clinique, Balea Öl-Fluid und Martina Gebhardt Shea-Cleanser. Take the day off trocknet meine Haut eigenartigerweise meine Haut aus. Aber der Hauptgrund, warum ich ihn nicht mehr kaufen werde, ist das enthaltene Mikroplastik. Den MG-Cleanser könnte man von den INCI`s her auch als Lotion benützen. Es fühlt sich deshalb auch so an, als würde man sich eine Creme ins Gesicht schmieren, das gefällt mir nicht so ganz als Reinigung. Öl-Fluids wie das von Balea, mag ich sehr sehr gerne. Auch den Fettfilm, den es hinterlässt. Bin schon sehr auf das Nachfolgeprodukt gespannt. Ob es besser wird?

Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 17:56

Ich hoffe sooo sehr, dass es besser wird. Vielleicht ein richtiges Öl oder aber eine Butter? Ein Balm wäre der Oberburner! 😀

Antworten
Finnie 11. Juni 2015 at 10:21

Danke für den Bericht :)
Ich mochte am Anfang das mit den Ölen auch nicht aber seitdem ich eine Dermatitis im Gesicht habe bin ich komplett umgestiegen und die Haut erholt sich.
Das mit den Mizellenlösungen habe ich auch noch nicht gehört o.o Aber mich auch noch nicht so mit befasst aber ich nehme sowieso keines, weil ich nachdem ich das von Bioderma getestet hatte, allergisch reagiert habe und seitdem lasse ich von sowas die Finger.

Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 17:57

Das Sensibio von Bioderma? Darauf hast du reagiert? Wow, dabei ist das unfassbar mild im Vergleich zu denen aus der Drogerie :)

Antworten
Blunia 11. Juni 2015 at 10:05

Ich liebe die Lara Bellucci Olive Reinigungsmilch (gibts in großen Rossmann Filialen für nur 1,99€). Man kann sie benutzen wie das Indousch von Nivea, einfach über das ganze Gesicht verteilen und abspülen. Sie ist etwas flüssiger und brennt nicht in den Augen. Ich kann sie selbst bei meiner sehr empfindlichen trockenen Haut sehr gut verwenden! Versuch es doch auch mal :)

Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 17:59

Sind da nicht Duftis drin? :(

Antworten
Bianca 11. Juni 2015 at 9:25

Super Artikel. Sehr verständlich und zugänglich geschrieben. Das erklärt auch warum meine Haut nicht so mit Mizellenwasser kann.
Eine Frage hab ich aber: ich hab das loreal Produkt ausprobiert und nach 3 Tagen hatte ich trockene, abschälende Stellen im Gesicht. So mild ist es also nicht. Davor hab ich lange einfach das dove original Cremeseifenstück benutzt und hatte nie Probleme. Toll fand ich auch das erwähnte clinique Produkt. Nur eben teuer. Und für Akne Haut wohl nicht so geeignet? (Jedenfalls laut Caroline Hirons) momentan benutze ich den cetaphil gentle cleanser und bin sehr angetan.

Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 9:42

Wenn du sehr lange die Seife benutzt hast, ist es für die Haut nicht einfach sich „umzustellen“. Dauert mindestens 4 Wochen :)

Antworten
Ginni 11. Juni 2015 at 8:21

Morgens verwende ich den Konjac Schwamm für die Gesichtsreinigung, ich habe den Eindruck, dass das ausreichend ist, um die Haut von dem nächtlichen Schmutz zu befreien. Am Abend nutze ich ein Mizellenwasser, das von Bioderma oder von Cattier im Wechsel. Ich habe mal die Reinigung nur mit Öl alleine ausprobiert, war jedoch nicht so meins.
Ginni kürzlich veröffentlicht…Joik Gentle Eye Makeup Remover OilMy Profile

Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 17:58

Uah, ich habe hier auch noch einen Konjac rumliegen. Muss den auch mal anreißen. Ist zwar mechanischer Reiz, aber vergammeln lassen mag ich ihn nicht^^

Antworten
WasserMilchHonig 11. Juni 2015 at 6:52

Hallo Shenja

vielen Dank für diesen und natürlich auch deine anderen Beiträge….Ich finde sie immer wieder sehr informativ und lerne immer wieder dazu

Danke Liebe Grüße
Marina
WasserMilchHonig kürzlich veröffentlicht…Estée Lauder DayWear Sheer Tint Moisturizer – ReviewMy Profile

Antworten
Shenja 11. Juni 2015 at 17:57

Na aber super gern! :)

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: