Review // Dermasence Solvinea Med LSF 50+ Gel-Creme

veröffentlich von Shenja 15. März 2017 25 Kommentare

Im Zuge einer Kooperation mit Dermasence habe ich mir vor einiger Zeit die Solvinea Med LSF 50+ Gel-Creme ausgesucht und im Wechsel mit anderem Sonnenschutz verwendet. Nun hätte ich nie damit gerechnet, dass ich diese Gel-Creme irgendwann zu meinen Favoriten zählen würde. Doch das ist tatsächlich passiert. Welche Aspekte sie zu einem Liebling machen, möchte ich euch heute erläutern.

Die leichte Gelcreme mit sehr hohem UVA-/UVB-Schutz ist für die empfindliche sowie fettende und zu Unreinheiten neigende Haut geeignet. Sie schützt Areale, die der Sonne besonders intensiv ausgesetzt sind, wie Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände vor UV-bedingter Hautalterung. Der unparfümierte Sonnenschutz lässt sich angenehm verteilen und ist ideal bei Neigung zu Allergien und Mallorca-Akne. Bisabolol, Panthenol und Vitamin E pflegen und beruhigen die Haut und hinterlassen ein gesundes Hautgefühl. PPD = 28 (Angabe zur UVA-Schutzwirkung).
Die Inhaltsstoffe

Aqua, Ethylhexyl Salicylate, Glycerin, Octocrylene, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Dicaprylyl Carbonate, Dicaprylyl Ether, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Diethylhexyl Butamido Triazone, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Titanium Dioxide (Nano), Cyclopentasiloxane, Panthenol, Phenoxyethanol, Sodium Stearoyl Glutamate, Glyceryl Stearate, Pentaerytrityl Distearate, Butyrospermum Parkii Butter, Tocopheryl Acetate, Aminomethyl Propanol, Cetearyl Alcohol, Alumina Starch Octenylsuccinate, Bisabolol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Microcrystalline Cellulose, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Cellulose Gum, Diethylhexyl Sodium Sulfosuccinate, Caprylyl Glycol, Disodium Phosphate, Piroctone Olamine, Propylene Glycol, Silver Chloride, Alumina, Simethicone

Quelle: http://www.skinacea.com/sunscreen/uv-filters-chart.html#.WMkI4H9l22l

Wie man unschwer erkennen kann, bietet die Solvinea Med Gel-Creme Schutz vor dem gesamten für uns relevanten UV-Spektrum. Das etwas instabile Avobenzon stört insofern nicht, da es durch andere sehr stabile Filter wie Tinosorb S unterstützt wird. Hier werden ältere UV-Filter mit Filtern der neuen Generation kombiniert wodurch eine bessere Stabilität sowie Hautverträglichkeit erreicht werden kann. Klasse ist zudem die Angabe des PPD-Wertes, welcher den Schutz vor UV-A Strahlung angibt, denn der SPF/LSF gibt nur den Schutz vor UV-B Strahlung an. Wollen wir uns jedoch auch vor Photoaging schützen, ist ein guter UV-A Schutz unerlässlich. Übrigens findet ihr hier keinerlei Parfümierung vor! Ganz großartig.

Die Textur
solvinea_med4
dermasence_solvinea_med2
dermasence_solvinea_med3

Bei diesem Sonnenschutz handelt es sich um eine Gel-Creme. Besser lässt sich das Ganze nicht beschreiben. Jedoch ist sie weniger wässrig, sondern eher öliger Natur und zieht nicht sofort ein wie man es von einem reinen Hydrogel erwarten würde. Die Verteilbarkeit ist toll, in zwei Schichten habe ich keinerlei Probleme, sie rollt nicht ab und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Ich kann sie sogar im Augenbereich anwenden. Mit Make-Up funktioniert die Creme auch ganz wunderbar. Unten im Bild könnt ihr auch sehr gut erkennen, dass sie zwar einen gewissen Glow auf der Haut schafft aber nicht zu fettig wirkt.

Der Preis // Kaufen? (Affiliate-Link)*

Für 20,55 EUR erhaltet ihr 150 ml, was meiner Meinung nach ein fairer Preis ist für diese Menge. Somit zahlt ihr 13,70 EUR je 100 ml.

Fazit

Ich bin sehr zufrieden mit dem Sonnenschutz von Dermasence und nutze ihn auch unheimlich gern! Ganz wunderbar finde ich, dass komplett auf Beduftung verzichtet wurde, viele stabile Filter verarbeitet wurden und ich mit der erforderlichen Menge (hier 1,25 Gramm) absolut keine Probleme beim Auftrag hatte. Trotzdem denke ich, dass Menschen mit sehr öliger Haut das doch eher glowige Finish beanstanden könnten, sowie das etwas ölige Hautgefühl.

* Kaufst du über diesen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Falls du das bewusst tust, danke ich dir sehr für deine Unterstützung!

Das könnte dir auch gefallen

25 Kommentare

Ana 10. April 2017 at 21:33

Hallo,ist der Sonnenschutz auch fürs schwimmen geeignet? 🙂
P.S ich würde ws cool finden wenn du mal das thema rasieren ansprichst und ob du einen metall rasierer oder welche aus plastik usw.

Antworten
Sarah 9. April 2017 at 0:50

Liebe Shenja,
ich hätte zwei Fragen zu den enthaltenen Filtern.
Ich hab‘ jetzt schon ein paar Mal gehört, dass Titanium Dioxid zum Zerfall von Avobenzone führt, was ja sehr kontraproduktiv wäre. Ist das wahr? Und dann wollte ich dich noch nach deiner Meinung zu Octocrylene fragen, da hab‘ ich nämlich auch schon öfter gehört, dass Octocrylene zur Bildung von freien Radikalen führt. Stimmt das?
Ich hoffe, das sind keine dummen Fragen! Ich fühl mich nur ein bisschen verunsichert, weil ich das jetzt schon mehrfach an verschiedenen Stellen gelesen hab.
Ganz liebe Grüße
Sarah

Antworten
Eva 7. April 2017 at 8:26

Benutzt du die Sonnencreme dann statt Tagescreme?

Ich benutze keinerlei Makeup (bisher habe ich noch keines gefunden, welches mich nicht zugekleistert wirken lässt, bin einfach kein Make-Up Mensch… überlege aber noch mal das BIY von Clinique zu testen) und habe bedenken, dass es mit vorher Serum, Tagescreme und zwei Schichten Sonnencreme doch sehr speckig ist.

Was meinst du?

Antworten
Jana 28. März 2017 at 20:57

Die klingt an sich wirklich großartig, aber ich habe mit meiner öligen Mischhaut tatsächlich ein bisschen Sorge, dass mich das Tragegefühl stört… aber wahrscheinlich muss man das einfach ausprobieren.

Liebe Grüße ♥
Jana kürzlich veröffentlicht…Die besten Drogerie-Foundations für helle, fettige HautMy Profile

Antworten
Jana 22. März 2017 at 2:36

Hi Shenja,
leider leider reagiere ich auf fast alle chemischen Filter allergisch. Mal mit tränenden Augen, mal mit Rötungen und wenn es ganz dicke kommt mit roten Ausschlag und geschwollener Haut.
Kennst du einen Sonnenschutz, der im Einzelhandel erhältlich und nur mit mineralischen Filtern ausgestattet ist?
LG Jana

Antworten
Natalie 21. März 2017 at 0:19

Hallo Shenja,
da ich demnächst nur mit Handgepäck vereise, suche ich nach einem hohen Sonnenschutz, der im Gesicht, Augenpartie und Körper gleichermaßen funktioniert. Du schreibst, dass du ihn im Augenbereich verträgst, auch auf den Augenlidern? Enthält der SPF eigentlich eins dieser ominösen Kriechöle (die ich immer noch nicht vollständig in INCI-Listen identifizieren kann und die mir echt zu schaffen machen)?

Danke und viele Grüße,
Natalie

Antworten
Buffy 19. März 2017 at 9:38

Was sagst du als „inci-queen“ zum doch etwas umstrittenen octocrylene in dem sonnenschutz?

Antworten
Kfc1948 19. März 2017 at 9:11

Ha, ich bin ganz aufgeregt. Die hört sich laut deiner Beschreibung nach allem an was ich mir wünsche. Die Bioderma LSF Produkte werden mir auf Dauer einfach soooo teuer. Nachdem mein Lieblingsprodukt verändert wurde, hab ich auf das Bioderma Spot zurückgegriffen. Kostet dann aber gleich mal 18€ für 40ml. Da reich ich nicht mal über den Monat. Wichtig wäre mir der Weissel-Aspekt- ist der bei der solvinea stark ausgeprägt ? Deine Beschreibung der Creme erinnert mich ziemlich an den Rossmann Med Creme Gel Sonnenschutz für unreine Haut mit LSF 30. Find den auch super , aber da fehlt mir die PPD Angabe , der mir vermutlich auch zu gering wäre. Falls sich das weißeln im Rahmen hält, wird es gleich bestellt ….

Antworten
Kfc1948 1. April 2017 at 15:48

Falls es jemanden interessieren sollte : Bestellt und für großartig befunden. Eine riesentube, superkonsistenz , minimalstes weißeln , also eigentlich gleich null , angenehmer kein-Geruch und für mich perfektes Maß an öligkeit. Danke liebe Shenja, dass ich durch dich die dermasence entdecken durfte. Freu mich wie blöd!

Antworten
Corinna 17. März 2017 at 12:38

Liebe Shenya,

ich finde Dermasence auch klasse! Nur die Frage: Wie ist es mit Verfärbungen an Kleidung? Bisher habe ich noch kein LSF-Produkt gefunden, das keine Verfärbungen hinterlässt – leider.

Liebe Grüße, Corinna

Antworten
Shenja 17. März 2017 at 16:33

Hey Corinna, leider kenne ich da auch kein Wundermittel 🙁 tut mir leid. Liebe Grüße

Antworten
Corinna 19. März 2017 at 21:14

„Anthelios“ mattierendes Sonnengel von LaRoche Posay soll ganz gut sein.

Es macht keinen Fettfilm auf der Haut und das ist wohl der Grund, warum es nicht so starke Verfärbungen gibt (wenn es nicht direkt nach dem Auftragen mit der Kleidung in Kontakt kommt).
Corinna kürzlich veröffentlicht…Sonnenschutz ohne Flecken auf der Kleidung, Teil 2My Profile

Antworten
Sandra 16. März 2017 at 11:12

Hallo Shenja,

hast du zufällig auch die Dermasence Cream Soft LSF 30 ausprobiert und kannst die beiden vergleichen, bzw sagen welche eher für fettige Aknehaut geeignet wäre?

Liebe Grüße
Sandra

Antworten
Shenja 16. März 2017 at 11:41

Hallo Sandra, leider habe ich die nicht ausprobiert 🙁
Liebe Grüße

Antworten
Milli 16. März 2017 at 9:06

Vielen Dank für deine Antwort , liebe Shenja ! Jetzt bin ich schlauer ! Liebe Grüße , Milli

Antworten
shalelyhamburg 16. März 2017 at 3:03

Danke für die wieder mal super informative Review. Meine Haut ist in der T-Zone schon sehr fettig bzw. ölig. Da dürfte ich dann wohl Probleme bekommen. Sonst klingt das alles super. Im Moment benutze ich die wasserfeste Variante der Missha Creme.

Antworten
Michelle 15. März 2017 at 22:55

Ich habe mir mittlerweile angeeignet Blotting Paper bei sehr öligen Sonnenschutzcremes zu verwenden, das hilft wirklich extrem gut :-).
Du hast mich natürlich mal wieder angefixt und werde mir den Sonnenschutz bald bestellen 🙂

Antworten
Anja 15. März 2017 at 21:43

Hallo Shenja, danke für deinen ausführlichen Bericht! Die Creme hört sich echt gut an. Ich hätte noch eine Frage zu einem Inhaltsstoff den meine aktuelle Nachtcreme auch hat. Und zwar „Acrylates / C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer“. Und zwar soll das Mikroplastik sein. In Peelings mit Körner versteh ich das ja, aber in flüssigen Cremes…?

Von the body Shop gibt es eine (neue?) Reihe „Aloe“. Ohne Alkohol, Farbst-, Duft- und Konservierungsstoffe. Vielleicht wäre das was für einen neuen Inci-Check 🙂

Liebe Grüße
Anja

Antworten
Shenja 15. März 2017 at 21:52

Hey Anja, das wird auch gern als Trübungsmittel eingesetzt 🙂 Ich schaue mir die Sachen von TBS mal an. Danke für den Tipp!
Liebe Grüße

Antworten
Doro 15. März 2017 at 19:51

Hallo,
was bedeutet das Piroctone Olamine in der Creme? Ist das nicht ein Anti-Schuppen Wirkstoff? Kann man die Creme auch bei empfindlicher Rosacea Haut anwenden?
LG Doro

Antworten
Shenja 15. März 2017 at 20:22

Hallo Doro, ja ist in der Tat oft in Anti-Schuppen Shampoos drin, weil es gegen Pilze hilft 🙂 Ob du es bei Rosazea anwenden kannst? Ich denke schon, solange du keine Probleme mit organischen Filtern hast.

Antworten
Lizzy 15. März 2017 at 16:13

Liebe Shenja, danke!
Endlich stellst du uns einen Sonnenschutz vor, der auch bei Mallorca Akne geeignet ist, da ohne PEG-Emulgatoren!
Schade, dass er dann doch so speckig aussieht und die Poren schon sehr betont. Da hätte ich bei meiner großporigen Haut Angst, dass das zu fettig-ungewaschen wirkt. Oder kriegst du den mit wenig (!) Make-up/Puder mattiert, ohne dass man so viel Puder braucht, dass es zugekleistert aussieht?
Denn eigentlich muss ich die Gel-Creme ja schon fast ausprobieren, immerhin ist es die erste Empfehlung von Dir, die bei Mallorca Akne verträglich ist…

Antworten
Shenja 15. März 2017 at 20:29

Hey Lizzy, also ich bekomme den Sonnenschutz mit Make-Up wirklich gut in den Griff! 🙂

Antworten
Milli 15. März 2017 at 15:04

Liebe Shenja , danke für deinen tollen Bericht ! Ich denke , ich werde sie bestellen , der Preis aus deinem Link ist fantastisch . Ich habe noch eine Frage , ich höre so oft , das sich Nano Partikel im Körper anreichern , und Alumina stört mich etwas . Kannst du etwas dazu sagen ?

Viele liebe Grüße aus Hamburg , Milli

Antworten
Shenja 15. März 2017 at 20:28

Hallo Milli, nein das ist nur Panikmache 🙂 Die Teilchen sind immer noch zu groß um resorbiert zu werden, zudem „wachsen“ diese mit dem Haar wieder raus, setzen sich sozusagen im Follikel ab und bilden auch noch gerne Cluster (große Ansammlungen, die auch zu groß sind). Was man auch nicht vergessen darf: die Pigmente sind auch noch ummantelt um besseren Schutz zu bieten. Bei Alumina handelt es sich um Aluminiumoxid, welches oft als Trübungsmittel und Viskositätsregler genutzt wird. Hoffe ich konnte etwas helfen.
Viele Grüße

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: