Think about! Ohne meinen Blog …

veröffentlich von Shenja 4. August 2016 33 Kommentare

knutschi

… hätte ich ein großartiges Hobby weniger.

Dieser Beitrag dümpelt schon lange vor sich hin, auch meine Gedanken kreisen schon länger um dieses Thema. Doch erst nachdem ich Stephies Gedankengänge gelesen habe, hat sich die Idee alles niederzutippen nur noch mehr manifestiert.

Eins möchte ich vorweg klarstellen: ich bin nicht der Meinung, dass Blogs – egal in welcher Form – vollkommen out und langweilig sind oder dass sie null mit der Zeit mitgegangen sind. Ich persönlich habe eher das Gegenteil vernommen: sie sind tiefgründiger, ästhetischer und zum Teil auch noch leidenschaftlicher geworden. Sicherlich findet man, wenn man danach sucht, Dinge die einem nicht passen. Aber Gott sei Dank hat man heutzutage die Wahl.

Mit dem Bloggen habe ich schon vor einigen Jahren begonnen, aber es war tatsächlich ein reiner Beautyblog. Ich wollte mich mit Make-Up austoben, Nageldesigns zeigen, meine Zeichnungen und einfach nur schreiben. Irgendwann kam der Entschluss, dass ich eine eigene Domain und einen markanten Namen haben will. Ich wollte das Ganze noch schöner und ansehnlicher. Eher für mich, als für andere. So wurde Incipedia geboren.

Wo bin ich jetzt?

Definitiv an einem Punkt, der mir ganz gut gefällt. Ich fühle mich wohl mit meinem Blog, dem Inhalt und vor allem mit euch. Euer Feedback zeigt mir, dass ich anscheinend doch ein bisschen was richtig mache.

Es gab Zeiten, da hatte ich keine Lust mehr. Es gab Zeiten, da war mir die Negativität und das Gemeckere (vor allem auf manch einer Social-Media Plattform zu viel). Ich nehme mich da übrigens selber nicht raus.

All das ist mir vor allem stark auf Twitter aufgefallen.

Ich war nicht lange dort, hatte aber das Gefühl, dass Negatives besser ankommt als Positives.
So wurde ich selbst zu einer Person, die eher meckerte. Hatte sich ja gelohnt, weil solche Tweets öfter geliked oder geteilt wurden. Von Diskussionen brauchen wir erst nicht anfangen. Hass und Missgunst habe ich dort auch zur Genüge zu spüren bekommen. Da war bei den paar Zeichen für einen „:)“ nicht mal mehr Platz.

Dann kam der Punkt, als ich mich fragte ob ich mich wirklich so darstellen will und ob ich überhaupt Lust auf all das habe. Es hat mich extrem runtergezogen. Wirklich.

So habe ich den Entschluss gefasst Twitter vorerst den Rücken zu kehren. Es tut mir leid, dass ich ohne ein Wort zu sagen einfach gegangen bin. Aber ich hoffe, dass ihr Verständnis dafür habt. Das war eine persönliche Entscheidung, die ich allein für mich getroffen habe.

Es geht mir jetzt viel besser.

Es gibt mehr Positives!

Durch meinen Blog habe ich Menschen kennengelernt, die ich nicht mehr missen mag. Wir haben uns zwar noch nie live gesehen, aber der private Kontakt mit ihnen gibt mir einfach sehr viel. Ich habe sogar teilweise das Gefühl, dass sie mehr über mich wissen als jemand der meine Person aus dem realen Leben kennt.

Ein paar Mal wurde ich auch schon auf der Straße erkannt und immer wieder kam dieselbe Aussage:

Vielen Dank für deinen Blog!

Das hat solch eine große Bedeutung für mich und macht mich wirklich glücklich.

Im Großen und Ganzen kann ich durchweg Positives verzeichnen und bin froh, dass ich einen Blog nebst Youtube-Kanal führe.

Wo möchte ich hin?

Definitiv mehr Beauty! Ich liebe es ja ab und an Looks zu schminken und zu zeigen, aber irgendwie enge ich mich momentan sehr ein und habe das Gefühl, dass sowas auf Incipedia nicht ankommt. Auch im Bereich der Ernährung würde ich mich gern austoben, weil sich hier sehr viel getan hat und ich extrem viel dazu gelernt habe. Unter anderem durch Menschen wie Viktoria. Die liebe Sunnivah hat sogar mal auf Instagram einen coolen Hashtag kreiert: #mampfipedia. 

Es bleibt nur noch eins zu sagen: Danke! Danke, dass ihr meinen Blog & Youtube-Kanal durch euren Input am Leben erhaltet. Bitte macht weiter so. Schreibt weiter fleißig Kommentare, auch wenn es manchmal mit der Antwort etwas dauert.

Nun seid ihr gefragt! Wie seht ihr euer Bloggerdasein? Was fällt euch negativ auf, was positiv? Und wie fühlt ihr euch als Leser? Was konntet ihr im Laufe der Zeit beobachten?

Das könnte dir auch gefallen

33 Kommentare

Marlene Jellinek 18. Dezember 2016 at 16:24

Ernährung würde mich auf jeden Fall auch interessieren (:

Antworten
Sunnivah 12. September 2016 at 11:28

Ich weiß nicht, warum gerade meine Kommentare immer vom System gefressen werden, aber.. auf ein Neues!
Danke für die Erwähnung, und das Wichtigste: ich freue mich auf #mampfipedia. Bitte mach alles, was DU gerne möchtest, denn auch ich ertappe mich beim Bloggen immer wieder dabei, Dinge so zu machen, wie der ‚Gruppendruck‘ sie mir auferlegen. Dabei lese ich am liebsten selbst Sachen, die NICHT so sind wie bei allen anderen. Ich habe deswegen für mich beschlossen (immer wieder von meinem Freund vorgebetet), daß ich eine extrem kleine Zielgruppe habe, die genau an den Dingen Spaß haben, die ich auch cool finde. Mehr werden es nicht, denn wir sind einzigartig *lach*

Ich will nur sagen: bitte mach mehr Beauty und Looks ohne das Gefühl, dass sowas auf Incipedia nicht ankommt. DU bist Incipedia und wer nicht mit dir befreundet sein will, ist irgendwie auch falsch hier. Ich merke nämlich immer, wie ich selbst ganz wütend werde, wenn andere Dich in den Kommentaren als Auskunftsplattform benutzen und krude Ansprüche an dich stellen. Ich muss mich dann immer dolle zusammenreißen, die nicht anzupflaumen. Wir als Blogger haben überhaupt KEINE Verpflichtung, irgendwas zu machen da alles, was hier als kreativer Output zusammengestellt wird, gratis und somit ein 100% Geschenk an die nicht-schreibende Bevölkerung ist. Deswegen hat niemand irgendein Recht auf irgendwas von uns, weder inhaltlich noch in der Frequenz noch in der Art&Weise (Design, Bildqualität usw): Geschenke kann man nicht einfordern. Man kann sie ablehnen oder sich artig bedanken. Artig bedanken gehört für mich zur guten Kinderstube 😉
Ich würde also zum Beispiel total gern nochmal einen Schminki-Talk sehen oder was auch immer du dir ausdenkst. Hauptsache, du magst es. Und machst es deswegen voller Begeisterung 🙂

LG!!
Sunnivah kürzlich veröffentlicht…Knallhart aufgebraucht #4: der Müll eines Sommers 2.0My Profile

Antworten
Shenja 14. September 2016 at 11:07

Oh, du Liebe! Ich danke dir so ungemein für dein Kommentar! Das motiviert mich extrem 🙂
Und du hast definitiv Recht. Man stellt oftmals krasse Ansprüche an sich selbst und ertappt sich oft dabei, dass man sich irgendwie zurückhalten lässt.
Schminkitalk ist auch schon in Planung, wie so Einiges anderes auch 😀 Aber du kennst es ja selbst: manchmal sind andere Dinge wichtiger, wie zB eine ruhige Minute in der Natur ♥

Vielen, vielen Dank für deine Unterstützung!
Liebste Grüße

Antworten
Julia V. 27. August 2016 at 10:27

Liebe Shenja
Ich bin nicht sicher, ob ich den ganzen Anti Aging-Kram glauben soll. Der Chemielehrer von meinem Freund meint, dass es gar nicht möglich ist und es nur Geldverschwendung wäre. Was meinst du dazu? Einen Blogbeitrag oder ein Video dazu fände ich interessant. 🙂
Lg Julia

Antworten
Shenja 27. August 2016 at 10:29

Hallo Julia,
Sonnenschutz ist definitiv Anti-Aging 🙂 da habe ich auch genügend Beiträge dazu wieso und warum^^

Liebe Grüße

Antworten
Julia V. 27. August 2016 at 10:34

Ja, davon bin ich auch überzeugt! Aber es gibt ja auch viele andere Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Vitamin A E C, etc. Kenn mich noch nicht so aus. 🙂 Aber es ist doch schwierig zu sagen, ob diese längerfristig wirken. Dafür müsste man ja Studien über Jahrzehnte hinweg machen.
Können alle diese Wirkstoffe überhaupt in die richtige Hautschicht eindringen? Anscheinend erneuern sich die Hautzellen alle drei Wochen und der Wirkstoff würde ja dann damit abgestossen werden.
So eine wissenschaftliche Begründung von dir wäre super! 🙂
lg

Antworten
Shenja 27. August 2016 at 11:07

Hyaluronsäure hat keinen Anti-Aging Effekt, sondern ist eher feuchtigkeitsbindend und Antioxidanzien schützen natürlich vor freien Radikalen, welche ja für die extrinsische Hautalterung verantwortlich sind 🙂 Man kann damit also gut vorbeugen, vor allem in Kombi mit SPF. Bestes Anti-Aging ist demnach Sonnenschutz, alles andere ist eher unterstützend für die Haut z.B. Anregung der Kollagensythese. Im Alter nimmt diese ja ab, wodurch alles etwas schlaffer wirkt und Vitamin C ist nachweislich sehr hilfreich um die Synthese anzukurbeln, penetriert dementsprechend auch sehr gut 🙂

LG

Antworten
Lizzy 12. August 2016 at 15:29

Hallo Shenja,
Deinen Blog lese ich wegen dem Fokus auf Inhaltsstoffe. Posts zu Ernährung und Beautyprodukten fände ich entsprechend vor allem mit Bezug auf die Inhaltsstoffe interessant, z.B. reizfreie Foundation oder gesunde Ernährung.

Aber wenn du mehr Looks zeigen möchtest, dann mach das doch einfach! Sicher ist es nicht für alle deine Leser interessant, aber es ist dein Blog und da kannst du machen, was du willst. Vielleicht klicke ich diese Posts dann nicht unbedingt alle an, aber als Leserin bleibe ich dir auf jeden Fall treu.

Übrigens finde ich auch, dass man nicht alle Blogs über einen Kamm scheren kann. Einige sind langweiliger Einheitsbrei und die lese ich dann halt nicht (mehr), aber es gibt doch so viele in denen echtes Herzblut steckt und für jeden ist etwas passendes dabei. Sicher ist das aus Sicht eines Bloggers schwieriger als aus Lesersicht und der Konkurrenzdruck ist bestimmt groß. Aber wer kein Vollzeitblogger ist und davon leben muss, braucht ja nicht mitziehen, wenn ihm die Entwicklung nicht gefällt. Es gibt genug Leser, die wie ich authentische Blogs schätzen, die ihr eigenes Ding machen. Und das ist dann auch die treue Leserschaft, die nicht gleich abspringt, wenn einen mal ein einzelner Artikel nicht interessiert oder ein Foto nicht dem cleanen Instagram Design Trend entspricht.

Mach dein eigenes Ding, dann ist es für dich und deine Leser eine Bereicherung!
Liebe Grüße

Antworten
Anne 9. August 2016 at 18:10

Auch wenn ich selten kommentiere, bin ich seit Langem regelmäßiger Leser und Gucker von dir. Ich hab unglaublich viel dazugelernt, einfach, weil du es schaffst, diese ganze Materie um Inhaltsstoffe und Zusammensetzungen so runterzubrechen, dass man viel verstehen kann, ohne noch unendlich nachzulesen oder nachzuforschen. Seit es Blogs wie deinen gibt, achte ich viel mehr auf das, was ich an Pflege kaufe und verwende. Aber ich sehe auch, dass du Make-up-technisch eine enorme Entwicklung durchmachst und finde das sehr spannend, gerade, weil das eher mein Interessengebiet ist. Ich finde es super, wie du dich ausprobierst und das mit anderen teilst. Also kann ich mich nur an das DANKE anschließen! 😉

Antworten
Talasia 8. August 2016 at 15:57

Ich würde mich über Ernährungsthemen und Looks freuen, gerade Looks sind das, was ich mir am liebsten anschaue ^^ aber deine Inci Themen sind auch für mich immer wieder eine große Bereicherung und dafür möchte ich auch nochmal danke sagen. Für mich ist da aktuell so ein kleines Blogtief ^^ ich blogge aktuell wenig und habe auch nicht sooo die Lust mich aufzuraffen. Ab und zu Looks, ja auf jeden Fall, denn das ist ja eh mein Themenschwerpunkt und das was mir sehr Spaß macht. Naja bestimmt kommt das auch mal zurück, aber vielleicht bin ich aktuell einfach zu übersättigt und interessiere mich auch für diverse andere Dinge.
Talasia kürzlich veröffentlicht…Moonshine Eyeshadow VenusMy Profile

Antworten
Jessica 8. August 2016 at 12:28

Liebe Shenja,
ich bin bisher nur eine stille Mitleserin und auch ich möchte Dir sagen, mach bitte weiter so. Ich liebe deine Produktempfehlungen und bin noch nie enttäuscht worden. Ich hatte mir auf Deine Empfehlung hin das NYX Puder „Stay matte but not flat“ besorgt und bin jeden Tag begeistert. Ich habe mir auch schon ein Packup besorgt. Ich liebe es.
Über Deine Berichte freue ich mich jedesmal. Daher werde ich Deinem Blog weiterhin mit Freude folgen.
Liebe Grüße
Jessica
P.S.: Ich glaube es hat noch keiner was dazu gesagt, aber ich finde den neuen Haarschnitt echt Klasse. Es steht Dir unheimlich gut.

Antworten
Shenja 14. September 2016 at 11:53

Liebe Jessica, ich danke dir ganz herzlich für deine Worte und es freut mich unheimlich, dass du mit dem Puder so zufrieden bist! Ich liebe es auch sehr 🙂 Ah, das Bild ist älter 😀 Aber cool, dass es dir gefällt.

Liebste Grüße

Antworten
Mein Beauty Moment 7. August 2016 at 19:02

Hallo Shenja,
das sind ganz wundervolle Gedanken, die du da mit uns geteilt hast! Sehr gefühlvoll, authentisch und ehrlich geschrieben. Ganz, ganz toll! Ich konnte richtig mit dir mitfühlen. Mein Blog steckt noch in den Kinderschuhen und existiert auch erst seit zwei Monaten ungefähr, aber ich liebe ihn über alles. Einfach weil man seine Ideen, Wünsche und Neigungen ausleben kann, so wie man möchte. =) Dich habe ich schon lange vor meinem Blog auf YouTube verfolgt und das ist echt ein harter Job, dort zu bestehen! Ich bewundere dich dafür. Ich würde mich niemals auf YouTube trauen. Aber mach weiter so und bleib stark, du erreichst immer Leute, die deine Arbeit schätzen, da bin ich mir sicher und allein dann hat es sich doch schon gelohnt oder? P.S.: ja gerne mehr Beauty! Ich liebe Makeup über alles ♥

Liebe Grüße,
Vera

Antworten
Lisa 6. August 2016 at 21:17

Also ich finde deine Seite super informativ und unter anderem durch deinen Blog bin ich auf das Thema reizfreie Pflege gestoßen. Weiter so!
Aber wenn du dich mehr auf Beauty konzentrieren willst würde ich das auf jeden Fall begrüßen 😛
In eigener Sache ein Vorschlag für einen Blogeintrag bzw. vielleicht eine Themenreihe: Reizfreie Foundation, BB Cream und CC Cream. Fände ich super mehr darüber (besonders über vegane und tv freie Varianten) zu erfahren.
Liebe Grüße
Lisa

Antworten
Francine 5. August 2016 at 23:44

Ich bin da ganz bei dir liebe Shenja, ich war sehr traurig als ich bemerkt habe wie du immer negativer wurdest und dich immer mehr verändert hast. Auch dein Blog nimmt eine andere Richtung ein, mehr kommerziell – die natürliche Shenja wie sie auf dem Bild zu sehen ist, ist weit davon entfernt! Ich wünsche dir dass du wieder auf den Weg des lichtes findest und dir auch YouTube nicht mehr so zusetzt.

Antworten
Christina von MrsFarbulous 5. August 2016 at 16:35

Liebe Shenja, tatsächlich bist du mir hauptsächlich durch das Thema Incis aufgefallen und ich dachte immer, dass dich nur Hautpflege interessiert. Vermutlich empfinde nicht nur ich so, aber bitte, wenn dich andere Themen interessieren mach sie, denn es gibt nichts Schlimmeres, als sich nichts Anderes zu trauen, weil man auf einem anderen Gebiet den Kompetenz Stempel auf der Stirn trägt. Und zum Thema Twitter, den Account habe ich seit Jahren und frage mich wofür. Mit der Zeit habe ich auch gemerkt, dass dies die Plattform ist, auf der man zynisch seine Meinung sagen darf. Was sachlich auf YT ein Tabu ist, wird auf Twitter zynisch fast erwartet. Warum?! Also habe ich dann auch mal daran gewagt, aber fühle mich auch nicht wirklich wohl damit. Ich verstehe dich. Dein Beitrag ist sehr hilfreich und bitte trau dich dein Ding zu machen. Die meisten Leser werden mit Sicherheit bleiben 🙂

Antworten
Shenja 14. September 2016 at 11:55

Hey Christina, deine Worte motivieren mich sehr! Ganz lieben Dank dafür. Ist schon witzig wie man unterbewusst Menschen in Schubladen steckt. Das passiert mir auch, obwohl ich versuche mich darin zu bessern. Aber ich denke jeder Blogger hat neben seinem Hobby noch andere Interessen außer seinem Blog-Gebiet 😀

Antworten
Skinci 4. August 2016 at 23:34

Hallo Shenja,

Ich schätze Dich und Deinen Blog ganz besonders für die Realness und Sorgsamkeit, die hier drin steckt. Zu jeder Zeit, würde ich Dich lieber das machen sehen, worauf Du Lust hast, als das was ich und andere von Dir vielleicht erwarten, weil wir es so gewohnt sind. Ich glaube, Leidenschaft wird immer ein Kernpunkt bleiben, der Leute anzieht. Manche gehen, weil sie die Veränderung nicht mögen, andere kommen hinzu, weil sie es spannend finden.
Auf dass Du Dich nicht verbiegst XD

Antworten
Shenja 5. August 2016 at 5:46

Hallöle,
Realness und Sorgsamkeit klingt total toll. Danke. 🙂
Und ich werde alles geben, um mich nicht verbiegen zu lassen \O/

Antworten
Nici 4. August 2016 at 17:10

Hallo Shenja, ich folge dir schon lange auf YT und seit kurzen auch auf deinem Blog. Du hast mir schon so sehr bei meinen Hautproblemen geholfen, durch deine Emfpehlungen, dafür danke ich dir sehr. Es ist auch ein seelischer Kampf mit einer sehr schlechten Haut leben zu müssen. Hoffe auf jeden Fall du behälst weiterhin das Interesse und den Spaß an der Sache 🙂 Danke auch dass du immer so schnell antwortest, obwohl du täglich so viele Nachrichten bekommst.

Antworten
Shenja 5. August 2016 at 5:44

Hallo Nici,
freut mich sehr, dass mein Blog & YT Kanal irgendwie helfen konnten 🙂
Liebe Grüße

Antworten
Katja 4. August 2016 at 16:29

Bitte mach‘ einfach das, wonach dir der Sinn steht! Ich selbst habe durch zu enge Grenzen die Lust am Schreiben einfach verloren. Schon das Suchen nach Themen war mir zu viel Arbeit und das Schreiben des Beitrages erst…! Jetzt schreibe ich einfach drauflos und es ist mir piepegal, wie das ankommt oder eben auch nicht! Das hier ist deine Plattform und du solltest dich verwirklichen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass aus deinem Blog eines Tages ein „reiner Beautyblog“ wird, denn dein Interesse und deine Kompetenz in Sachen INCI kommen ja nicht von ungefähr. Auch das ist eine Leidenschaft von dir und solange das so bleibt, wird das Thema nie ganz von deinem Blog verschwinden! Ich würde mich freuen, wenn du und dein Blog uns noch lange erhalten bleiben!
LG Katja

Antworten
miss_saerra 4. August 2016 at 14:22

Liebe Shenja,

auch ich finde deinen Blog super! Durch dich bin ich erst auf die ganze Thematik reizarme Pflege etc. aufmerksam geworden. Mir macht es mittlerweile auch wirklich Spaß gute Produkte ausfindig zu machen, auch wenn ich noch sehr viel Unterstützung durch Empfehlungen wie z.b. von dir brauche.
Ich finde jeder Blogger sollte, was seinen Content angeht, auf sein Gefühl hören. Schreib über das, was dir Freude bereitet und was dich interessiert! Als Leser merkt man sofort, wenn ein Beitrag mit Herzblut geschrieben ist! Wem es nicht gefällt – schade – aber dafür werden vielleicht neue Leser auf dich aufmerksam 🙂
LG Sarah

Antworten
Anyita 4. August 2016 at 14:01

Ich bin total mit Zeynep einverstanden. Reine Beautyblogs gibt es wie Sand am Meer. Und auch viele Bloggers die PR Samples sehr loben ohne nur ein bisschen auf die Inhaltstoffe einzugehen. Da kommen Aussagen wie : „ Es riecht so frisch und natürlich, ich empfehle es euch sehr“ Gehts noch…? Wenn ich so was höre schalte ich gleich um. Aber Inhaltstoffe und Reizpflege das sind seltene Beiträge. Gesunde Ernährung würde mich auch interessieren. Beauty Beiträge ab und zu finde ich in Ordnung, aber vilelleicht in einer anderen Perspektive zeigen, wie wärs mit sowas. Übrigens finde dein Blog total inspirierend und lese sehr gerne. Danke, dass du dir die Mühe machst und weiter so.

Antworten
Sammi 4. August 2016 at 13:25

Ich mag Deinen Blog und Deine Insta-Fotos sehr gern. Du gibst Dir, mit dem was Du tust, immer Mühe, deshalb bin ich gerne hier. Warum also nicht mal auch ein paar andere Themen streuen?Hin und wieder mal etwas anderes, was Dir gefällt unterzubringen, wenn Du es genauso autentisch und ehrlich machst, wie bisher, bin ich gern dabei.
Wäre allerdings schade, wenn Du dann Deine Kernkompetenz – nämlich dass man hier Infos über gute Inhaltsstoffe bekommt- wäre schade.

Twitter und ich sind auch keine Freunde geworden, mir geht inzwischen sogar Facebook auf die Nerven, weil alles so negativ geworden ist. Instagram ist da deutlich freundlicher. Niemand macht ein Foto von etwas, was er blöd findet…oder zumindest deutlich seltener!

Antworten
Shenja 5. August 2016 at 5:37

Ganz lieben Dank für dein Feedback 🙂 Und meine Kernkompetenz wird hier immer erhalten bleiben, weil mir das doch sehr wichtig ist.
Liebe Grüße

Antworten
Elisabeth 4. August 2016 at 12:49

Ich kann das mit Twitter sehr verstehen. Vor ein paar Wochen habe ich zu spüren bekommen, wie Leute auf einen Losgehen können, und natürlich fühlen sie sich immer im Recht. Das ist wirklich eine der negativsten Plattformen unserer Community und ich kann nachvollziehen, dass man darauf keinen Bock mehr hat.
Ich finde die Arbeit, die du hier machst, super, denn du bist einfach kompetent, sympathisch und freundlich. Ich habe deine Videos so verschlungen, als ich anfing, mich für Inhaltsstoffe zu interessieren und kann mich nur anschließen: Danke, für das, was du hier tust! 🙂
Natürlich sind in den letzten Jahren Blogs wie Sand am Meer entstanden und viele stechen nicht aus der breiten Masse heraus. Aber man muss ja niemandes Blog lesen, man kann aussieben und das vergessen scheinbar die Leute, die der deutschen Bloggerszene vorwerfen, so öde zu sein. Es gibt immer noch genug tolle, lesenswerte Blogs und es hilft ungemein, die eigene Leseliste zu pflegen, sie nicht nur zu vergrößern, sondern auch mal Blogs rauszuwerfen, die einem nicht mehr zusagen. So bleibt die Freude am Lesen einfach erhalten und seit ich das gemacht habe, lese ich auch wieder deutlich mehr Blogs.
Ich als Blogger finde es sehr schade, wie pauschalisierend teils an das Thema herangegangen wird. Mit „deutsche Blogs sind kacke und altmodisch“ kann niemand etwas anfangen, das ist einfach keine konstruktive Kritik, mit der irgendein Blogger etwas anfangen kann. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich auch, damit es für mich nicht langweilig wird, versuche, neue Dinge zu machen und vielleicht auch auf Dinge zu kommen, die so eigentlich niemand anders macht. Das bringt Wiedererkennungswert und wenn man mal etwas ganz anderes lesen kann, als auf anderen Blogs, macht das natürlich auch viel mehr Lust aufs Lesen. Ob es dabei der breiten Masse gefällt, ist mir gar nicht so wichtig, denn solang der Blog ein reines Hobby ist, ist das wichtigste, dass man selbst dahinter steht und Freude an der Sache hat.
Liebe Grüße und sorry für den Roman! 🙂
Elisabeth kürzlich veröffentlicht…Review & Swatches | P2 Beauty Voyage LEMy Profile

Antworten
Shenja 5. August 2016 at 5:34

Danke für deinen Roman! 😀 Ich sehe das Ganze wie du, auch das mit Twitter würde ich so unterschreiben. Dann hoffen wir, dass uns das Bloggen noch eine Weile Freude bereitet 🙂
Liebe Grüße

Antworten
Anna 4. August 2016 at 12:10

Ich würde mich sehr über ernährungsbezogene Blogposts als Zusatz freuen. 🙂

Antworten
Shenja 5. August 2016 at 5:38

Yay! 🙂

Antworten
Zeynep 4. August 2016 at 11:57

Liebe Shenja, Beauty Blogger gibts genügend. Bitte bitte bleib bei den Inhaltsstoffen und den bezahlbaren Drogerie Produkten. Ich glaube das schätzen hier alle sehr!
Ich wünsche Dir viel Erfolg und danke für die Aufklärung im Inhaltsstoff Djungel 🙂

Liebe Grüße

Antworten
Shenja 5. August 2016 at 5:40

Hallo Zeynep,
das steht natürlich außer Frage 🙂
Coole Produkte und Inhaltsstoffe werden immer meine Leidenschaft sein.
Liebe Grüße

Antworten
Ramona 6. August 2016 at 0:43

Hallo liebe Shenja,

ich kann dich voll verstehen. Man „lebt“dafür, möchte anderen Menschen helfen, ihnen sein eigenes Wissen vermitteln. Aber leider gibt es immer wieder Welche, die dir mit ihren Aussagen einen kleinen Stich in dein Herz geben.
Ich hoffe, du wirstdich nie durch soetwas entmutigen lassen. Und kannst all deine Idden und Vorstellungen so umsetzen, dass es dich glücklich macht. Auch wenn man manchmal nur vielleicht einen Hand voll Menschen mit dem was man vermittelt, glücklich macht, stärkt es einen.
Du hast mir schon öfters mit deinen Beitrag weiter geholfen und dafür bin ich sehr dankbar.
Selber habe ich leider Probleme mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und bin immer über Aufklärung froh.
Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß mit deinem Blog und mach nur das, was du wirklich willst. Egal ob es allen gefällt.
Danke für deine Zeit und dein Wissen.
Ganz herzlich.

Antworten

Kommentar hinterlassen

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: